Jibril: Ghadhafi trotz Kopfschuss noch eine Zeit lang am Leben

Als Muammar al-Ghadhafi zu einem Pickup gebracht wurde, sei es zu einer Schiesserei gekommen, sagt der Präsident des Übergangsrats. Dabei sei der ehemalige Diktator von einem Schuss getroffen worden.

(mrs/cpm/sda/dpad)

(Erstellt: 20.10.2011, 13:21 Uhr)

In den Strassen von Tripolis wird die Nachricht gefeiert.

Bildstrecke

Libyen: Sturm auf die letzten Hochburgen

Libyen: Sturm auf die letzten Hochburgen Muammar al-Ghadhafi ist längst untergetaucht, seine engsten Vertrauten haben sich abgesetzt oder sind verhaftet worden. Doch die Kämpfe um Libyen dauern an.

Festnahme in Sirte

Artikel zum Thema

«Sirte wurde befreit»

Ghadhafis Heimatstadt Sirte sei vollständig in der Hand des libyschen Übergangsrats. Muammar al-Ghadhafi soll derweil seine Rückkehr an die Macht planen – mit Hilfe importierter Söldner. Mehr...

Libyens Übergangsrat nimmt Bani Walid ein

Laut eigenen Angaben ist es den Kämpfern der neuen libyschen Führung gelungen, eine der letzten Ghadhafi-Hochburgen einzunehmen. Nun soll der Kampf um Sirte intensiviert werden. Mehr...

Ghadhafi-Sohn doch nicht verhaftet

Wurde er festgenommen oder doch nicht: Ein Kommandant des libyschen Übergangsrats sagt, Mutassim Ghadhafi sei nicht in der Gewalt der neuen Regierung. Mehr...

Blogs

Tingler Zeichen der Zukunft

History Reloaded Ländler statt Swing

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...