Basel

Basler Erfolg beim Werben um europäische Forschungsgelder

Die Uni Basel hat gleich vier Förderbeiträge bei der diesjährigen Ausschreibung des Europäischen Forschungsrats (ERC) für etablierte Wissenschaftler ergattert.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erfolg für Forscher der Uni Basel beim Werben um Forschungsgelder der EU: Bei der diesjährigen Ausschreibung des Europäischen Forschungsrats (ERC) für etablierte Wissenschaftler gehen 21 Förderbeiträge an Schweizer Hochschulen und Institutionen, vier davon in Basel.

Malte Helmert, Sonja Hofer, Martino Poggio und Florian Seebeck erhalten für ihre Projekte ERC-Fördermittel von je rund 1,5 Millionen Euro, verteilt über fünf Jahre. Dies teilte die Universität Basel am Mittwoch mit. Helmert forscht zu künstlicher Intelligenz, Hofer zur Sehwahrnehmung, Poggio zu Nanodrähten für Mikroskope und Seebeck zu einem schwefelhaltigen Molekül. (amu/sda)

Erstellt: 07.08.2013, 11:09 Uhr

Kommentare

Blogs

History Reloaded Hat der Nationalismus wirklich Oberwasser?

Beruf + Berufung Die Angst als Wegweiser

Die Welt in Bildern

Wässern für die Kameras: First Lady Melania Trump posiert mit Giesskanne im Garten des Weissen Hauses in Washington DC. (22. September 2017)
(Bild: Michael Reynolds/EPA) Mehr...