Kulturpreis für Astronom Roland Buser

Der Astronom und Philosoph Roland Buser ist Träger des diesjährigen Kulturpreises des Kantons Baselland. Die mit 25'000 Franken dotierte Auszeichnung wurde ihm am Mittwochabend in Laufen verliehen.

Ausgezeichnet: Roland Buser hat die Fähigkeit, das «Unvorstellbare in greifbare Worte zu fassen».

Ausgezeichnet: Roland Buser hat die Fähigkeit, das «Unvorstellbare in greifbare Worte zu fassen». Bild: Lea Hepp

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der in Füllinsdorf wohnhafte Buser verstehe es wie kein Zweiter, die Entwicklung der Menschheit aus kulturhistorischer Sicht in die grundlegenden Dimensionen von Raum, Zeit und Materie einzubetten, teilte die Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion (BKSD) mit. Er habe die Fähigkeit, das «Unvorstellbare in greifbare Worte zu fassen».

Der 1945 geborene Buser hat gemäss Mitteilung aus philosophischem Interesse Astronomie studiert und als Professor für Astronomie an der Universität Basel gelehrt. Er war zudem Gastprofessor in Frankreich und wissenschaftlicher Berater in den USA.

Weitere Preise

Im Weiteren hat die Regierung einen mit 20'000 Franken dotierten Spartenpreis Comic an den Baselbieter Comiczeichner Enrico Marini verliehen. Zudem wurden zwei mit je 10'000 Franken dotierte Förderpreise übergeben: Der Preis für Nachwuchsförderung ging an die Future Band aus Känerkinden. Der Förderpreis Kunst erhielt der 1983 geborene Künstler Johannes Willi aus Lausen.

Die Kultur-, Sparten- und Förderpreise verleiht die Regierung auf Vorschlag des Kulturrats. Sie werden aus dem Baselbieter Swisslos-Fonds finanziert. (sda)

Erstellt: 16.05.2018, 21:31 Uhr

Artikel zum Thema

Basler Kulturpreis an Kaserne-Chefin Carena Schlewitt

Der Basler Kulturpreis 2017 geht an Carena Schlewitt, die scheidende künstlerische Leiterin der Kaserne Basel. Der mit 20'000 Franken dotierte Preis wird dieses Jahr zum 45. Mal verliehen. Mehr...

Von Christie’s zum Art-Salon in Vaters Metzgerei

Baselbieter Kulturpreis an Kurator Samuel Leuenberger. Mehr...

Paid Post

Erotik zu dritt

Hier finden Singles oder Paare den passenden Partnern für den flotten Dreier: The Casual Lounge.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...