Bad Säckingen (D)

Asylbewerber im Rhein ertrunken

Er konnte nicht schwimmen und ging trotzdem ins Wasser. Dann hat die Strömung des Rheins bei Bad Säckingen den 19-jährigen Asylbewerber mitgerissen

Der Rhein ist kein Ort für Nichtschwimmer (Symbolbild).

Der Rhein ist kein Ort für Nichtschwimmer (Symbolbild). Bild: Pino Covino

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 19-jähriger Asylbewerber aus Nigeria ist von der Strömung des Rheins am Mittwochabend in Bad Säckingen (D) an der Landesgrenze zum Kanton Aargau mitgerissen worden. Trotz einer grossen Rettungs- und Suchaktion bleibt der Nichtschwimmer verschwunden.

Es müsse angenommen werden, dass der junge Mann ertrunken sei, teilte das deutsche Polizeipräsidium Freiburg am Donnerstag mit. Zahlreiche Rettungs- und Hilfskräfte aus Deutschland und dem Aargau suchten nach dem Mann aus Nigeria. Rund 50 Leute, sechs Boote und eine Drohne standen für rund zwei Stunden im Einsatz.

Eine Gruppe von Flüchtlingen hatte sich kurz vor 18 Uhr an den Rhein begeben. Die Leute wollten baden. Dabei ging der 19-Jährige nach Angaben seiner Begleiter einige Schritte ins Wasser und wurde von der Strömung mitgerissen. Der Nichtschwimmer trieb ab und ging unter. (amu/sda)

Erstellt: 21.07.2016, 13:12 Uhr

Artikel zum Thema

Tödlicher Badeunfall

Münchenstein Im Gartenbad St. Jakob ist am Freitag ein Mann ertrunken. Mehr...

«Der Rhein ist kein Gartenbad»

Nicht alle Schwimmerinnen und Schwimmer seien sich der Gefahren bewusst, die ein offenes Fliessgewässer mit sich bringt. In diesem Jahr sind bereits zwei Menschen in Basel ertrunken. Mehr...

Viele Rhein-Schwimmer gerettet

BASEL Die wachsende Beliebtheit des Rheins und seiner Umgebung als Naherholungsgebiet stellt die Basler Blaulichtorganisationen vor grosse Herausforderungen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...