Laufenburg

Brandstifter drohte Gebäude zu sprengen

Der mutmassliche Brandstifter von Laufenburg war kurz vor der Tat bereits wegen Drohungen in Gewahrsam. Dann liess in die Staatsanwaltschaft wieder laufen.

Das Hotel Gastahaus Schützen war Ziel des mutmasslichen Brandstifters.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 24-jährige Schweizer, der unter dringendem Verdacht steht, den Brand im ehemaligen Hotel Schützen in Laufenburg gelegt zu haben, war den Behörden bekannt. Der Mann hatte bereits am Freitag zuvor Ärger gemacht: Wegen «renitenten Verhaltens» bei einer regionalen Verwaltungsbehörde sei er polizeilich weggewiesen worden, heisst in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg. Der Schweizer habe bei der Notrufzentrale einen anonymen Anruf abgesetzt, wonach das Hotel Schützen in die Luft gesprengt werde. Er konnte daraufhin ermittelt und vorübergehend festgenommen werden.

Erfolgloses Verhör

Am Samstag habe der Beschuldigte «glaubhaft dargelegt», den Anruf aus Frustration über einen Konflikt um Geld mit der lokalen Behörde abgesetzt und die Drohung nicht ernst gemeint zu haben, heisst es in der Mitteilung der Behörden. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung sei nichts Verdächtiges festgestellt worden. Der Beschuldigte wurde daraufhin aus der Haft entlassen.

Beim Brand vom Montag erlitten sieben Personen zum Teil schwere Rauchgasvergiftungen. Es läuft ein Verfahren gegen den mutmasslichen Täter wegen qualifizierter Brandstiftung.

Die Staatsanwaltschaft wird für den Beschuldigten, der unter dringendem Verdacht steht, am Montag den Brand gelegt zu haben, drei Monate Untersuchungshaft beantragen.

(rvr)

Erstellt: 16.01.2018, 14:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Reife Frauen suchen Erotik

Nicht nur junge Hüpfer sind auf Erotik-Portalen unterwegs, sondern auch reife Frauen finden ihre Erotik-Partner übers Internet, bevor es beim Casual-Date zur Sache geht.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...