Muttenz

Häftling erhängt sich im Gefängnis

Im Untersuchungsgefängnis in Muttenz ist bereits der zweite Insasse innert kürzester Zeit verstorben.

Das Strafjustizzentrum in Muttenz wurde erst vor wenigen Jahren saniert.

Das Strafjustizzentrum in Muttenz wurde erst vor wenigen Jahren saniert. Bild: Nicole Pont

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Untersuchungshäftling hat sich am Samstag im Gefängnis in Muttenz erhängt. Ein Betreuer fand den leblosen Körper des Rumänen bei einem Kontrollgang, wie die Baselbieter Sicherheitsdirektion am Montag mitteilte. Dies ist der zweite Todesfall im Muttenzer Gefängnis innerhalb weniger Tage.

Bereits am 21. Januar war ein rumänischer Häftling tot aufgefunden worden. Dieser Vorfall wurde der Öffentlichkeit aber für einige Tage vorenthalten, weil man befürchtete, dass eine unklare Todesursache zu Spekulationen führen könne. Bis heute seien die Todesumstände jenes Mannes immernoch unbekannt, weil das Ergebnis der Obduktion noch ausstehe, heisst es in der Mitteilung.

Es gebe aber keinen Zusammenhang mit dem neusten Todesfall, heisst es in der Mitteilung weiter. Die beiden Insassen waren in unterschiedlichen Zellentrakten untergebracht. (nim/sda)

Erstellt: 06.02.2017, 11:36 Uhr

Artikel zum Thema

Farbanschlag gegen die Baselbieter Justiz

Muttenz Kein Wachmann hinderte den Vandalen, der seelenruhig das eben erst fertiggestellte Strafjustizzentrum verunstaltete. Immerhin waren die Videokameras in Betrieb. Mehr...

Hier ziehen Richter, Staatsanwälte und Häftlinge ein

Muttenz Das Baselbieter Strafjustizzentrum steht nach langen Vorarbeiten bereit: Der 74-Millionen-Neubau in Muttenz ist am Mittwoch feierlich eingeweiht worden. Wir haben einen Rundgang durch das Gebäude gemacht. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Zirkus mal anders

Lassen Sie Ihre Kinder, Grosskinder oder Patenkinder im Family Circus Bühnenluft schnuppern!

Blogs

Politblog Die Irrtümer der No-Billag-Befürworter

Blog: Never Mind the Markets Mysteriöse Zins-Signale

Die Welt in Bildern

Nichts für Tierliebhaber: Fuchspelze werden von einem Arbeiter auf dem chinesischen Chongfu Pelzmarkt verarbeitet (14. Dezember 2017).
(Bild: William Hong) Mehr...