Pratteln

In ein Signalisationsfahrzeug gekracht

Ein unaufmerksamer Fahrer eines Lieferwagens rammte auf der Autobahn bei Pratteln ein Signalisationsfahrzeug vor einer gesperrten Spur.

Nicht aufgepasst: Der Lieferwagenfahrer wurde unsanft gestoppt.

Nicht aufgepasst: Der Lieferwagenfahrer wurde unsanft gestoppt. Bild: Polizei BL

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 27-jähriger Lieferwagenfahrer ist in der Nacht auf Donnerstag um 00.15 Uhr mit einem stehenden Signalisationsfahrzeug kollidiert. Bei dem Unfall wurde laut Angaben der Polizei niemand verletzt. Allerdings trug der Lieferwagen erhebliche Schäden mit sich, weshalb er abgeschleppt werden musste.

Passiert ist der Unfall auf der Autobahn A2 Richtung Bern/Luzern auf Höhe der Raststätte Windrose. Das Signalisationsfahrzeug der Firma «Nationalstrassen Nordwestschweiz» zeigte zur Unfallszeit eine Fahrspurensperrung an. (cj)

Erstellt: 01.11.2018, 14:21 Uhr

Artikel zum Thema

Autofahrerin bei Kollision verletzt

Reinach Bei einer Frontalkollision in Reinach wurde eine 63-jährige Autofahrerin verletzt. Mehr...

Anwohner sollen Parkkarte abgeben

Die Basler Regierung will mit einer Verteuerung der Parkkarten den Anwohnern das Auto vermiesen. Mehr...

89-Jähriger übersieht Auto vor ihm

In Hölstein kam es gestern Nachmittag zu einem Unfall. Drei Personen sind verletzt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Tipps für eine einfache und sichere Tourplanung

Das Smartphone ist auf gutem Weg, die Skitourenplanung zu erobern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Helfer.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...