Seltisberg

Mann beim Kirschenpflücken gestorben

In Seltisberg wurde ein Mann tot unter einem Kirschbaum gefunden. Er ist vermutlich bei der Ernte verunglückt.

Vorsicht auf der Leiter! Die Kirschenernte ist nicht ganz ungefährlich.

Vorsicht auf der Leiter! Die Kirschenernte ist nicht ganz ungefährlich. Bild: Henry Muchenberger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Gebiet Felken in Seltisberg ist am Samstag ein 71-jähriger Mann beim Kirschenpflücken ums Leben gekommen. Der Rentner wurde leblos am Boden liegend aufgefunden. Der genaue Hintergrund und Hergang ist noch unklar. Hinweise auf ein Kapitalverbrechen gibt es keine. Die Polizei bittet um Vorsicht und Sorgfalt, speziell beim Umgang mit Leitern an Kirschbäumen und natürlich auch an allen anderen Bäumen. Es empfehle sich, die Leiter zunächst auf einen einwandfreien Zustand zu überprüfen, auf einem soliden und ebenen Untergrund sicher zu positionieren und die Leiter am Baum anzubinden. Falls möglich könne auch eine individuelle Sicherung der Person, die sich auf der Leiter befindet, sehr nützlich sein. Zudem sei beim Auf- und Abstieg von einer Leiter grösste Vorsicht geboten – insbesondere bei Nässe und Feuchtigkeit. Die Polizeis rät zudem, gutes Schuhwerk zu tragen.

Erstellt: 17.07.2016, 15:32 Uhr

Artikel zum Thema

Trotz hohen Temperaturen keine blühenden Kirschen

Gefahr eines vorzeitigen Austriebs besteht nicht bis Ende Februar, denn Kirschbäume verfügen über eine Austriebsbremse. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...