Kienberg

Mofafahrer stirbt nach Selbstunfall

Ein 67-jähriger Mann ist am Sonntag in Kienberg schwer verunfallt. Nun ist er seinen Verletzungen im Spital erlegen.

Der Unfall passierte auf der Saalstrasse in Kienberg.

Der Unfall passierte auf der Saalstrasse in Kienberg. Bild: Polizei SO

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 67-jährige Mofafahrer, der sich am Sonntag bei einem Selbstunfall in Kienberg schwere Verletzungen zugezogen hat, ist am Montag im Spital verstorben. Dies teilte die Kantonspolizei Solothurn am Dienstag mit.

Der Mann war am Sonntagmorgen auf der Saalstrasse in Kienberg in Richtung Dorf unterwegs und dabei zu Fall gekommen. Bis zum Eintreffen eines Rettungshelikopters wurde er durch ein Ambulanzteam betreut.

Für die Unfallaufnahme musste die Strasse gesperrt werden. Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs wurden umgehend aufgenommen. (amu/sda)

Erstellt: 12.02.2019, 10:04 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Casual Dating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Jetzt hat sie genug. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber professionell über TheCasualLounge angeht.

Blogs

Sweet Home Grüne Wohnwelt

Mamablog Ein völlig irres Experiment!

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Schlangenfrauen: Kontorsionistinnen während einer Aufführung im Cirque de Soleil in Auckland. (14. Februar 2019)
(Bild: Hannah Peters/Getty Images) Mehr...