ALLSCHWIL

Schulbeginn ist in vier Jahren

Die Gemeinde Allschwil präsentiert das Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs für das neue Schulhaus auf dem Gartenhof.

Grosser Pausenhof. Die Fassaden des geplanten Schulhauses am Lettenweg ändern je nach Lichteinfall ihre Farben.<br>Visualisierung Samuel Rey

Grosser Pausenhof. Die Fassaden des geplanten Schulhauses am Lettenweg ändern je nach Lichteinfall ihre Farben.
Visualisierung Samuel Rey

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei Charakteristika zeichnen das neue Schulhaus aus, das 2016/2017 auf dem Gartenhof bezugsbereit sein soll. Dies zeigte sich an der gestrigen Präsentation des Projekts der Arbeitsgemeinschaft Birchmeier Uhlmann und Carlos Rabinovich, die den Architekturwettbewerb gewonnen hat.

Erstens: Die Architekten aus Zürich haben das eigentliche Schulhaus als Längskörper quer zwischen Binningerstrasse und Lettenweg gesetzt, während Dreifachturnhalle und Aula in einem grossen und kompakten Gebäude untergebracht sind, das parallel zur Binningerstrasse steht – die teils öffentlichen Funktionen der Anlage und der Schulbetrieb werden damit ein Stück weit entkoppelt. Zugleich, so heisst es im Jurybericht, schützt dieser Querriegel das dahinterliegende Schulgebäude und den grossen Pausenhof, der primär vom Lettenweg her zugänglich und einsehbar ist (siehe Bild).

Und zweitens: Die Fassaden der beiden Gebäude werden nicht immer gleich aussehen. Je nach Licht werden die metallenen, waagrecht um die beiden Gebäude gezogenen Röhren, die einer Elektrolyse unterzogen wurden, andere Farbwerte aufweisen.

Eingang zentral, Stufen getrennt

Fritz Schumacher, Präsident der Jury und Kantonsbaumeister von Basel-Stadt, sprach von einem «anspruchsvollen Raumprogramm in einem sich wandelnden schulischen Umfeld» – gleichzeitig seien auch die Aussenräume von grosser Bedeutung gewesen. Immerhin, so heisst es im Jurybericht, müsse das Schulhaus ein Ort sein, der «für unsere kleinste Benutzerschaft übersichtlich ist und an dem sie sich geborgen fühlt». Dieser Anspruch ist beim Schulhaus dadurch eingelöst, das es zwar einen zentralen Eingang hat, im Innern aber zweigeteilt ist und damit die unterschiedlichen Schulstufen trennt.

«Wir wollen das Projekt jetzt breit abgestützt weiterverfolgen», sagte der Allschwiler Gemeindepräsident Anton Lauber. Auch die Stimmberechtigten können sich äussern – im Juni 2013, so der Fahrplan, soll die Abstimmung über den Kredit stattfinden. Das neue Schulhaus soll rund 50 Millionen Franken kosten; es ersetzt Gebäude an der Gartenstrasse und im Bettenacker, die für viel Geld saniert werden müssten, ohne den heutigen Ansprüchen genügen zu können.

Modelle und Pläne können bis am 24. Mai in der Binningerstrasse 110, Gebäude 41, besichtigt werden. Öffnungszeiten unter der Woche von 12–14 und 16–20 Uhr (Do, 17.5.: nur 14–16 Uhr). Sa/So: 9/10–16 Uhr. (Basler Zeitung)

Erstellt: 17.05.2012, 13:30 Uhr

Artikel zum Thema

Wasserturm verschwindet hinter Gerüsten

ALLSCHWIL Nach langer Planung beginnt am 1. Mai die Sanierung des Allschwiler Wasserturms. Dies hat auch Auswirkungen für die Bevölkerung, Mehr...

Schülern droht erneut Zwangsverschiebung

Zwölf Kinder aus dem Schulkreis Allschwil/Schönenbuch müssen nach Binningen gehen. Die Eltern sind empört. Mehr...

Alle sieben bisherigen Gemeinderäte bestätigt

ALLSCHWIL In Allschwil sind alle bisherigen sieben Gemeinderatsmitglieder wiedergewählt worden. Drei Kampfkandidaturen von SVP, BDP und SD waren chancenlos. Mehr...

Paid Post

Casualdating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber über The Casual Lounge angeht.

Kommentare

Blogs

Geldblog So investieren Sie günstig in saubere Energie

Mamablog Hört mir auf mit dem Bauchgefühl!

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...