Rheinfelden (D)

Amok-Raucher sorgt für Brand im Bahnhof

Ein Mann fuhr von Bahnhof zu Bahnhof auf der Suche nach halb gerauchten Zigaretten. Bei Rheinfelden (D) fackelte er beinahe einen Bahnhof ab.

Am Bahnhof werden Zigaretten nicht immer fertig geraucht. Ein Mann war auf der Suche nach solchen.

Am Bahnhof werden Zigaretten nicht immer fertig geraucht. Ein Mann war auf der Suche nach solchen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Ende mussten Polizei und Feuerwehr kommen. Ein 69-jähriger Franzose sorgte mit seinem Verhalten für eine brenzlige Situation. Der Mann war mit der Regionalbahn von Lauchringen (D) nach Basel unterwegs. An den Haltestellen sei der Obdachlose jedes Mal ausgestiegen und habe Zigarettenstummel eingesammelt und deren Rest gepafft, schreibt die deutsche Polizei in einer Mitteilung.

Der Mann habe mit seinem Verhalten imer wieder für Verzögerungen bei der Abfahrt gesorgt. Beim Bahnhof Herten bei Rheinfelden (D) stieg der Mann erneut aus, hob eine Kippe auf und rauchte sie zu Ende. Den brennenden Rest habe er in eine Hecke geschnippt. Die Hecke habe sofort Feuer gefangen, heisst es in der Mitteilung. Auch zwei Mülleimer gerieten in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Auch die Polizei war vor Ort. (amu)

Erstellt: 17.08.2017, 15:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Blogs

Geldblog Risikofreie Anlagen sind kalter Kaffee

Mamablog Mädchen sind hübsch, Jungs schlau

Die Welt in Bildern

Lachen für einen guten Zweck: Diese Frau nimmt, in Malta, an einer Parade für Clowns teil, die sich um kranke Kinder kümmern. (15. Oktober 2017)
(Bild: Darrin Zammit Lupi) Mehr...