Gestohlenes iPhone lässt Serientäter in Lörrach auffliegen

Mit der Ortungsfunktion des Smartphones konnte der Dieb aufgefunden werden.

In der gestohlenen Handtasche befand sich ein iPhone, das dem Dieb zum Verhängnis wurde.

In der gestohlenen Handtasche befand sich ein iPhone, das dem Dieb zum Verhängnis wurde. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine bestohlene Frau meldete am Samstagabend gegen 18 Uhr der Polizei Rheinfelden, dass aus ihrem Pkw, welcher in der Schillerstrasse in Rheinfelden abgestellt war, die Handtasche entwendet wurde. In der Handtasche befanden sich nebst alltäglicher Gegenstände ein iPhone. Dieses konnte die Geschädigte dann über Internet orten.

Nachdem über die Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung eines Tatverdächtigen erlassen wurde, konnten in dessen Wohnung das Diebesgut aus mehreren Pkw-Aufbrüchen festgestellt werden. Während der Massnahme wurde der Tatverdächtige erreicht, welcher dann das entwendete iPhone auf dem Polizeirevier vorbeibrachte. Hierbei konnte beim Tatverdächtigen festgestellt werden, dass er unter Drogeneinfluss stand.

Der 28-jährige Tatverdächtige wird nun wegen mehreren Diebstählen aus Pkws strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen. Zudem muss er sich wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung verantworten.

Erstellt: 07.10.2018, 17:11 Uhr

Artikel zum Thema

Dieb klaut wertvolle Schafe

Sieben Schafe einer seltenen Rasse sind vergangenes Wochenende von einem Hof im solothurnischen Guldenthal gestohlen worden. Sechs davon sind trächtig. Mehr...

Falscher Ausweis führt zu gesuchtem Dieb

Ein 22-jähriger zur Verhaftung ausgeschriebener Algerier gab sich als Belgier aus. Mehr...

Gesuchter Kriminaltourist festgenommen

Der 35-jährige Rumäne hatte zuvor einem Senior sein Portemonnaie entrissen. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...