Münchenstein

Hochhausbau von Gemeinde abgesegnet

Ein 30-Meter-Neubau mit rund 80 Wohnungen unmittelbar beim Bahnhof in Münchenstein ist einen Schritt weiter: Die Gemeindeversammlung befürwortet den Bau.

80 neue Wohnungen sollen direkt am Bahnhof Münchenstein entstehen.

80 neue Wohnungen sollen direkt am Bahnhof Münchenstein entstehen. Bild: Stähelin Architekten

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Entscheid fiel laut Protokoll der Gemeindeversammlung mit grossem Mehr. Ledlich zwei Gegenstimmen wurden verzeichnet. Nun soll das Baugesuch ausgearbeitet und eingereicht werden. Geplant ist an der Bahnhofstrasse ein im Grundriss geometrisch abgewinkeltes Gebäude.

Gemäss dem am Montag von der Gemeindeversammlung verabschiedeten Quartierplan ist eine maximale Gebäudehöhe von 30 Metern möglich. Zugelassen sind dabei neben dem Erdgeschoss neun Obergeschosse. Die Bruttogeschossfläche darf höchstens 8100 Quadratmeter betragen.

Die Gemeinde Münchenstein hatte die Parzelle beim Bahnhof im Januar 2016 an ein Immobilienunternehmen veräussert. Der Verkauf war an die Auflage gebunden, einen Studienauftrag durchzuführen, um eine neue bauliche Nutzung für die Parzelle zu entwickeln. (rvr/sda)

Erstellt: 13.03.2018, 09:59 Uhr

Artikel zum Thema

Syngenta will 52 Meter hohes «Geigy-Gebäude» durch Neubau ersetzen

Der Agrochemiekonzern möchte das Hochhaus beim Badischen Bahnhof abreissen und ein neues Büro- und Empfangsgebäude bauen. Bis 2018 soll das Bauprojekt fertig sein. Mehr...

Noch immer offene Fragen zu Oberwiler «Eisweiher»

BaZ+ GPK will umstrittenes Bauprojekt offenbar nicht überprüfen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...