Riehen

Junge Frau seit fast zwei Jahren verschwunden

Sera Müzeyyen Caroline Ardic verschwand am 29. März 2017 in Riehen. Bis heute gibt es kein Lebenszeichen von ihr.

Wohin die 25-Jährige am Tag ihres Verschwindens ging ist unklar.

Wohin die 25-Jährige am Tag ihres Verschwindens ging ist unklar. Bild: Polizei BS

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit dem 29. März wird Sera Müzeyyen Caroline Ardic vermisst. Die 25-Jährige verliess an jenem Mittwoch ihren Wohnort am Hirtenweg 10 in Riehen, teilte die Basler Polizei mit. Wohin die junge Frau ging, ist unklar.

Sera Müzeyyen Caroline Ardic spreche Schweizerdeutsch, ist circa 165 cm gross und hat braune Augen. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie ihre braunen Haare schulterlang.

Am 23.November.2017 erfolgte bereits eine Vermisstenmeldung. Diese blieb jedoch bis zum heutigen Tag erfolglos. Seit ihrem Verschwinden gibt es keine verwertbaren Hinweise zum Aufenthaltsort von Sera Müzeyyen Caroline Ardic. (cj)

Erstellt: 10.01.2019, 10:47 Uhr

Artikel zum Thema

Junge Frau seit acht Monaten vermisst

Die 25-jährige Sera Müzeyyen Caroline Ardic wird seit dem 29. März 2017 ab ihrem ehemaligen Wohnort in Riehen vermisst. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Frauen wetteifern um Sex-Dates!

Casual-Dating ist ein Spiel. Zumindest für Simone und ihre Freundinnen, die gegenseitig um Sex-Dates wetteifern. Ihre Spielwiese: die grösste Erotik-Plattform der Schweiz.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Der Charme der Bescheidenheit

Tingler Alles auf Zeit

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Wiederspiegelt die Gesellschaft: Ein Fahrradfahrer fährt im Lodhi Art District von Neu Dehli an einem Wandbild vorbei. (24. März 2019)
(Bild: Sajjad HUSSAIN) Mehr...