Solothurn

Ausweis und Auto weg nach Raserfahrt

Mobiler Radar erfasst: Ein junger Mann ist am Freitag rund 80 km/h zu schnell in Bellach unterwegs gewesen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit 162 statt 80 Kilometern pro Stunde ist am Freitagabend ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto in Bellach unterwegs gewesen. Dumm für ihn: Er wurde von einem mobilen Radar erfasst. Nun ist er sowohl das Auto als auch den Führerausweis los.

Der Junglenker wurde zudem wegen Widerhandlungen gegen die sogenannte Raser-Strafnorm zur Anzeige gebracht, wie die Polizei Kanton Solothurn am Samstag mitteilte. (dou/sda)

Erstellt: 19.08.2017, 14:42 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Immer wieder schön: Das Matterhorn spiegelt sich im Morgengrauen im Riffelsee bei Zermatt (22. Juni 2018).
(Bild: Vaelntin Flauraud) Mehr...