Solothurn

Ausweis und Auto weg nach Raserfahrt

Mobiler Radar erfasst: Ein junger Mann ist am Freitag rund 80 km/h zu schnell in Bellach unterwegs gewesen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit 162 statt 80 Kilometern pro Stunde ist am Freitagabend ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto in Bellach unterwegs gewesen. Dumm für ihn: Er wurde von einem mobilen Radar erfasst. Nun ist er sowohl das Auto als auch den Führerausweis los.

Der Junglenker wurde zudem wegen Widerhandlungen gegen die sogenannte Raser-Strafnorm zur Anzeige gebracht, wie die Polizei Kanton Solothurn am Samstag mitteilte. (dou/sda)

Erstellt: 19.08.2017, 14:42 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Kommentare

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...