Basel

Bremsmanöver eines Busses fordert mehrere Verletzte

Um eine Kollision zu verhindern musste ein Bus so stark bremsen, dass mehere Passagier verletzt wurden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Bremsmanöver eines Busses der Basler Verkehrsbetriebe hat am Samstagnachmittag mehrere Verletzte gefordert. Der Buschauffeur hatte eine Notbremsung eingeleitet, um eine Kollision zu vermeiden, worauf mehrere Passagiere stürzten.

Zu der Beinahekollision war es um 16.40 Uhr an der Verzweigung Duggingerhof/Brüglingerstrasse gekommen, wie die Basler Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Mehrere Personen hätten zwecks Abklärung ihrer Verletzungen ins Spital gebracht oder durch die Sanität des Rettungsdienstes Basel-Stadt dorthin gebracht werden müssen. Unter den Verletzten hätten sich auch zwei Kinder im Alter von zehn und 14 Jahren befunden, die sich ins Kinderspital begeben mussten. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen zum Vorfall. (sda/jue)

Erstellt: 26.02.2017, 14:33 Uhr

Artikel zum Thema

Tram bei Unfall entgleist

Bei einem Unfall in Basel wurden zwei Menschen verletzt. Ein Lastwagenfahrer hat das Tram übersehen. Mehr...

Deutscher Linienbus verirrt sich in Riehen

Am Dienstagmorgen verfuhr sich ein Linienbus aus Südbaden in den Quartierstrassen von Riehen. Dabei kam es zu einem Unfall. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Blogs

Mamablog Die Tage der Ehe sind gezählt

Blog Mag Das Ende der Seifenoper

Die Welt in Bildern

Lange Nase: Tänzer zeigen eine Episode ihres Stücks vor dem Opernhaus in Sydney. (22. August)
(Bild: EPA/DAVID MOIR ) Mehr...