Basel-Stadt

Car-Pooling erhält eigene Fahrspuren

Mit Fahrspuren, die zu Stosszeiten für Autos reserviert sind, in denen mehr als eine Person fährt, will das baselstädtische Parlament Car-Pooling fördern und Staus reduzieren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Anzug der Grünen dazu wurde am Mittwoch an die Regierung überwiesen. Der Anzug (Postulat) verweist auf in den USA erfolgreiche solche Modelle sowie eine Europapremiere in Genf, die im Herbst angelaufen sei. Mitfahrbörsen und andere bisherige Ansätze hätten bisher wenig bewirkt. Der Bund sei offen für ein Pilotprojekt im Raum Basel.

Der Grosse Rat überwies den Vorstoss mit 50 gegen 25 Stimmen deutlich. Nun muss die baselstädtische Regierung prüfen und berichten, wie regional koordiniert Fahrspuren für die Priorisierung von Fahrgemeinschaften umgewidmet werden können. Laut Vorstosstext soll ein ähnliches Postulat im Baselbieter Landrat eingereicht werden. (amu/sda)

Erstellt: 16.01.2019, 16:32 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Frauen suchen Männer für Sex!

Immer mehr junge Frauen registrieren sich auf der Webseite für flüchtige Begegnungen, um ungehemmt ihre wildesten Fantasien zu erfüllen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Die goldene Kuppel des Tempels leuchtet in der Dunkelheit: Bild der Silhouette einer Frau, die im Wat Phra Dhammakaya Temple ausserhalb von Bangkok betet. (19. Februar 2019)
(Bild: Jorge Silva) Mehr...