OBERWIL

Gülle in Lettengrabenbach keine Schäden im Birsig

Der Lettengrabenbach in Oberwil ist am Donnerstagnachmittag durch Gülle verunreinigt worden. Dank sofortiger Alarmierung konnte die Feuerwehr Oberwil das verunreinigte Bachwasser rechtzeitig abpumpen und so verhindern, dass es in den Birsig gelangte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dank der schnell eingeleiteten Massnahmen konnten Schäden an Fauna und Flora im Birsig vermieden werden, wie die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion am Freitag mitteilte. Im Einsatz stand neben der Feuerwehr Oberwil auch das Gewässerschutzpikett des Amts für Umwelt und Energie.

Die Verunreinigung des Lettengrabenbachs mit Gülle sei auf eine im Verkettung unglücklicher Umstände zurückzuführen, heisst es in der Mitteilung. Das verschmutzte Bachwasser wurde entsorgt. (jg/sda)

Erstellt: 02.03.2013, 10:54 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Vorsorgen für ein selbstbestimmtes Leben

Jedes zweite Neugeborene wird heute 100 Jahre alt. Wer auch morgen selbstbestimmt leben will, sollte sich früh um die eigene Vorsorge kümmern. Zum Beispiel mit einem Anlagefonds. So wie das weise Swiss Life-Baby.

Blogs

Mamablog Beisshemmung vor der Zahnspange

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Paid Post

Ist Solarenergie teuer und ineffizient?

Die fünf hartnäckigsten Mythen rund um Fotovoltaikanlagen werden einem Faktencheck unterzogen.

Die Welt in Bildern

Nichts für schwache Arme: Chinesische Arbeiter formen ein Tonfass in einer Porzellanfabrik in Jingdezhen (23. September 2017).
Mehr...