Zwingen

Gülle verschmutzt Schällochbach

Gülle hat den Schällochbach zwischen Brislach und Zwingen im Laufental verschmutzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Mittwochnachmittag und am Donnerstagmorgen seien im Bach mehrere tote Fische gefunden worden, teilte die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion mit.

Festgestellt worden war die Verschmutzung des Nebengewässers der Birs am Mittwoch von einem Passant. Abklärungen der Polizei und des Amtes für Umweltschutz und Energie (AUE) hätten dann ergeben, dass ein Gülleaustrag die Ursache der Verschmutzung war.

Die Birs wurde laut den Behörden nicht geschädigt. Im Schällochbach werde die Belastung durch die Gülle in den nächsten Tagen stetig abnehmen. Getroffen würden zudem Massnahmen, um künftig solche Verunreinigungen zu vermeiden. (amu/sda)

Erstellt: 18.06.2015, 17:24 Uhr

Paid Post

Vorsorgen für ein selbstbestimmtes Leben

Jedes zweite Neugeborene wird heute 100 Jahre alt. Wer auch morgen selbstbestimmt leben will, sollte sich früh um die eigene Vorsorge kümmern. Zum Beispiel mit einem Anlagefonds. So wie das weise Swiss Life-Baby.

Blogs

Mamablog Beisshemmung vor der Zahnspange

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Paid Post

Ist Solarenergie teuer und ineffizient?

Die fünf hartnäckigsten Mythen rund um Fotovoltaikanlagen werden einem Faktencheck unterzogen.

Die Welt in Bildern

Nichts für schwache Arme: Chinesische Arbeiter formen ein Tonfass in einer Porzellanfabrik in Jingdezhen (23. September 2017).
Mehr...