Weil am Rhein

Handgranatenfund

In Weil am Rhein wurde eine alte Kugelhandgranate aus dem Ersten Weltkrieg gefunden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Freitagvormittag wurde bei Grabungsarbeiten im Unteren Schlipfweg in Weil am Rhein ein verdächtiger Gegenstand, ähnlich einer Handgranate aufgefunden. Die Arbeiten wurden sofort eingestellt und das Polizeirevier Weil am Rhein verständigt.

Da hiernach auch weiterhin der Verdacht auf eine alte Handgranate bestand, wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst hinzugezogen. Tatsächlich handelte es sich um eine alte Kugelhandgranate deutscher Bauart aus dem Ersten Weltkrieg. In der Granate waren keine Explosivstoffe mehr vorhanden.

Erstellt: 14.12.2018, 15:25 Uhr

Artikel zum Thema

Frau wollte Hund retten und löst Grosseinsatz aus

Rheinfelden (D) Weil ihr Hund offenbar gegen die Strömung des Rheins kämpfte, stieg eine Frau bei Rheinfelden selbst ins Wasser. Zahlreiche Feuerwehrleute und ein Hubschrauber suchten dann nach der Frau. Mehr...

Velofahrer verletzt Mann auf Fussgängerstreifen

Ein Fussgänger wurde in Basel verletzt, weil ein junger Velofahrer beim Fussgängerstreifen für ihn nicht gebremst hatte. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Casualdating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber über The Casual Lounge angeht.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Diese Risiken lohnen sich

Tingler Endlich die richtige Wahl

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Dieses vor Hawaii gesichtete Hai-Weibchen hatte Ähnlichkeiten mit «Deep Blue», der als grösster bislang gesichteter Weisser Hai gilt. (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...