Basel

Jahresteuerung steigt auf 1,2 Prozent

Mit einer Jahresteuerung von 1,2 Prozent im Dezember ist der höchste Stand seit fast acht Jahren erreicht worden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Jahresteuerung ist im Dezember in Basel erneut stärker gestiegen als im nationalen Schnitt: Mit 1,2 Prozent erreichte sie den höchsten Stand seit fast acht Jahren. Landesweit verharrte die Jahresteuerung im vergangenen Monat bei 0,8 Prozent.

Letztmals sei die Jahresteuerung in Basel im Mai 2010 so hoch gewesen wie im Dezember 2017, teilte das Statistische Amt des Kantons Basel-Stadt am Montag mit. Gegenüber dem Vormonat blieb das Preisniveau in Basel indes unter dem Strich stabil, dies bei spartenweise unterschiedlichen Entwicklungen.

Der Basler Index der Konsumentenpreise blieb im Dezember stabil bei 101,3 Punkten. Der Schweizer Landesindex verharrte derweil bei 100,8 Punkten. Damit lag die durchschnittliche Jahresteuerung in der Schweiz 2017 bei 0,5 Prozent. (dou/sda)

Erstellt: 08.01.2018, 11:43 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Ein Ex-Einbrecher packt aus

Der ehemalige Einbrecher Hammed Khamis hat die Seiten gewechselt. Er zeigt exklusiv auf, wie Einbrecher vorgehen.

Kommentare

Blogs

Mamablog «Nein ist nein» – ist kompliziert

Von Kopf bis Fuss Mit Sport gegen das Vergessen

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Sie war wegen Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...