Seltene Krankheiten vereinen die Kantone

Die Spitäler beider Basel, Aarau und Luzern gründen ein Netzwerk.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei der Behandlung seltener Krankheiten wollen die Kantonsspitäler Aarau, Baselland und Luzern sowie das Universitäts-Kinderspital beider Basel und das Universitätsspital Basel künftig als Netzwerk zusammenarbeiten. Das soll die Vermittlung von Fachspezialisten vereinfachen.

Die Beteiligten gaben die Gründung des «Netzwerkes Rare Diseases Nordwest und Zentralschweiz» per Jahresbeginn 2018 am Donnerstag bekannt. Die Universität Basel samt ihrer medizinischen Fakultät unterstützten das Vorhaben.

Gemäss dem Communiqué leidet schweizweit rund eine halbe Million Personen an einer seltenen Krankheit, mit entsprechenden Belastungen und Risiken. Das Netzwerk bietet Betroffenen eine Homepage und eine Hotline an. (kha/sda)

Erstellt: 03.05.2018, 11:34 Uhr

Artikel zum Thema

Spital Laufen behält 24-Stunden-Notfallversorgung

Das Spital Laufen soll auch nach der Spitalfusion eine ambulante 24-Stunden-Notfallversorgung und eine internistische Grundversorgung anbieten. Das kostet den Kanton 1,5 Millionen Franken pro Jahr. Mehr...

Rega-Einsatz nach Sturz auf Elektro-Trottinet

Eine 52-Jährige musste nach einem schweren Sturz auf einem Elektro-Trottinet von einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Mehr...

Junger Quadfahrer verursacht Selbstunfall

Ormalingen Der 18-jährige Quadfahrer verunfallte spätabends ohne fremdeinwirkung und musste durch eine Sanität in ein Spital gebracht werden. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Blogs

History Reloaded Die Grande Nation der Revoluzzer

Geldblog Wie komme ich zu integren Börsennews?

Die Welt in Bildern

Grenze der Hoffnung: Bauunternehmer verstärken die Mauer in San Diego, USA, weil in den vergangenen Wochen zahlreiche Migranten illegal den Zaun in Tijana, Mexiko überquert haben. (10. Dezember 2018)
(Bild: Rebecca Blackwell) Mehr...