Basel

Tiefere Arbeitslosenquote

In beiden Basel hat die Arbeitslosigkeit im Juni abgenommen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Arbeitslosenquote sank in in Basel-Stadt von 3,7 auf 3,6 und in Baselland von 2,9 auf 2,8 Prozent. Landesweit wurde ein Rückgang um ebenfalls 0,1 Punkt auf 3 Prozent verzeichnet.

Im Kanton Basel-Stadt waren am Stichtag 3581 Personen als arbeitslos gemeldet. Das sind 71 weniger als noch im Mai und gar 141 weniger als vor Jahresfrist, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Freitag mitteilte. Im Kanton Basel-Landschaft sank die Zahl der Arbeitslosen um 50 auf 4177. Vor einem Jahr waren es noch 200 mehr gewesen.

Rückläufig war im Juni auch die Zahl der gemeldeten Stellensuchenden. In Basel-Stadt sank sie um 74 auf 5380, in Baselland um 36 auf 5662. Unterschiedlich war die Entwicklung bei den gemeldeten offenen Stellen. Im Stadtkanton gab es davon 109, 35 weniger als im Vormonat. Im Baselbiet stieg ihre Zahl dagegen um 15 auf 255. (pre/sda)

Erstellt: 07.07.2017, 13:16 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Ist Solarenergie teuer und ineffizient?

Die fünf hartnäckigsten Mythen rund um Fotovoltaikanlagen werden einem Faktencheck unterzogen.

Blogs

Mamablog Beisshemmung vor der Zahnspange

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Paid Post

Vorsorgen für ein selbstbestimmtes Leben

Jedes zweite Neugeborene wird heute 100 Jahre alt. Wer auch morgen selbstbestimmt leben will, sollte sich früh um die eigene Vorsorge kümmern. Zum Beispiel mit einem Anlagefonds. So wie das weise Swiss Life-Baby.

Die Welt in Bildern

Nichts für schwache Arme: Chinesische Arbeiter formen ein Tonfass in einer Porzellanfabrik in Jingdezhen (23. September 2017).
Mehr...