Basel

Tiefere Arbeitslosenquoten in beiden Basel

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im April auch in den beiden Basel verbessert.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Basel-Stadt sank die Arbeitslosenquote von 3,6 auf 3,5 Prozent, in Baselland von 2,7 auf 2,4 Prozent. Landesweit wurde eine Abnahme um 0,2 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent verzeichnet.

Im Kanton Basel-Stadt waren im April 3445 Personen als arbeitslos registriert, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Dienstag mitteilte. Das sind 168 Personen weniger als im Vormonat und 418 Personen weniger als im April 2017.

In Baselland wurde gegenüber dem März eine Abnahme um 425 auf 3531 Personen verzeichnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat nahm die Zahl der registrierten Arbeitslosen im Landkanton um 814 Personen ab.

Zurückgegangen ist im April auch die Zahl der Stellensuchenden - in Basel-Stadt um 117 auf 5312 Personen, im Kanton Basel-Landschaft um 138 auf 5697 Personen. Die gemeldeten offenen Stellen verringerten sich im Kanton Basel-Stadt um neun auf 201, im Baselland um 13 auf 255 Stellen. (amu/sda)

Erstellt: 08.05.2018, 10:39 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Blogs

History Reloaded 30 Jahre Winter nach dem Prager Frühling

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...