6,1 Millionen für ÖV

Das Baselbiet zahlt dem Kanton Basel-Stadt für 2015 insgesamt 6,1 Millionen Franken für den öffentlichen Verkehr über die Kantonsgrenzen.

Die Abschnitte der Basler Verkehrs-Betriebe BVB auf Baselbieter Boden sind weniger ertragreich als jene der Baselland Transport BLT auf Stadtboden.

Die Abschnitte der Basler Verkehrs-Betriebe BVB auf Baselbieter Boden sind weniger ertragreich als jene der Baselland Transport BLT auf Stadtboden. Bild: Michael Koller

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Kanton Baselland zahlt für 2015 insgesamt 6,1 (Vorjahr: 4,4) Millionen Franken für den öffentlichen Verkehr (ÖV) über die Kantonsgrenzen mit Basel-Stadt. Mit diesem Ausgleichs-Saldo wurde der budgetierte Betrag um 2,4 Prozent überschritten.

Die Baselbieter Regierung hat die Abrechnung für die grenzüberschreitenden ÖV-Linien an den Landrat überwiesen, wie sie am Mittwoch mitteilte. Grundlage für die jährliche ÖV-Abrechnung bildet ein Staatsvertrag von 1982.

Der von Baselland zu zahlende Betrag setzt sich aus dem Defizit der Baselbieter Betriebe BLT und AAGL auf dem Gebiet des Kantons Basel-Stadt (1,9 Millionen) und dem Saldo der Abgeltungsrechnung zwischen den beiden Kantonen für den grenzüberschreitenden ÖV zusammen.

Weil die Abschnitte der Basler Verkehrs-Betriebe BVB auf Baselbieter Boden weniger ertragreich sind als jene der Baselland Transport BLT und der Autobus AG Liestal AAGL auf Stadtboden, fällt dieser Saldo üblicherweise zulasten des Landkantons aus.

Dieser Saldo beläuft sich gemäss der Mitteilung für 2015 auf knapp 4,1 (2,5) Millionen Franken. Die relevanten ungedeckten Kosten von BLT und AAGL werden auf knapp 2,1 Millionen beziffert. Addiert entsteht die Summe von gut 6,1 Millionen. (dou/sda)

Erstellt: 27.09.2017, 12:39 Uhr

Artikel zum Thema

Basler fahren mehr Velo

Immer mehr Menschen in Basel fahren Velo, während der öffentliche und der motorisierte Verkehr nicht zunahmen. Mehr...

David gewinnt gegen Goliath

Kommentar Schon wieder scheitern Regierung und Parlamentsmehrheit mit einer Verkehrsvorlage. Mehr...

Anstoss fürs Tram

Kommentar Die baubedingten Umleitungen sorgten für eine wilkommene Reduzierung der grün-gelben Wand in der Basler Innenstadt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Tipps für eine einfache und sichere Tourplanung

Das Smartphone ist auf gutem Weg, die Skitourenplanung zu erobern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Helfer.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Mit geschwellter Brust: Ein Mann aus Indien zeigt bei einem Wettbewerb für die beeindruckendste Gesichtsbehaarung stolz seinen Schnurrbart. Der Wettbewerb fand am Rande des jährlichen Kamel Festivals in der nordindischen Wüstenstadt Pushkar statt. (20. November 2018)
(Bild: Himanshu SHARMA ) Mehr...