Felssturz war ein Unfall

Den aufgebotenen Rettungsdiensten gelang es, die verunglückte Frau im steilen Gelände in der Nähe der Ruine Rifenstein zu lokalisieren und folglich zu bergen.

Der Absturz ereignete sich in der Umgebung der Ruine Rifenstein in Reigoldswil.

Der Absturz ereignete sich in der Umgebung der Ruine Rifenstein in Reigoldswil. Bild: Google Maps

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 10. Juli, kam es in der Umgebung der Ruine Rifenstein zu einem folgenschweren Absturz.

Gemäss der Polizei Basel-Landschaft stürzte eine 34-jährige Frau um 1.20 Uhr von einem Felsvorsprung in der Umgebung der Ruine Rifenstein in die Tiefe und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Den aufgebotenen Rettungsdiensten gelang es, die Frau im steilen Gelände zu lokalisieren und folglich zu bergen. Anschliessend konnte sie mit der REGA in ein Spital geflogen werden, wo sie trotz intensiver medizinischer Versorgung verstorben ist.

Beim Sturz der Frau handelte es sich um einen Unfall, wie mittlerweile feststeht. Die Baselbieter Staatsanwaltschaft schliesst eine Straftat aus. Weder die angeordnete Obduktion noch die weiteren Abklärungen hätten Hinweise auf eine Straftat geliefert, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Beim Sturz habe es sich um ein «tragisches Unfallgeschehen» gehandelt.

Erstellt: 11.07.2018, 07:48 Uhr

Artikel zum Thema

Frau nach Sturz vom Balkon verstorben

Trimbach (SO) In der Nacht auf Dienstag ist in Trimbach eine Frau von einem Balkon eines Mehrfamilienhauses gestürzt. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass sie im Spital verstarb. Zur Klärung der Umstände wurde eine Untersuchung eingeleitet. Mehr...

Mountainbike-Fahrer nach Sturz mit der Rega ins Spital

Reigoldswil Bei einem Sturz in Reigoldswil hat sich ein Mountainbike-Fahrer erhebliche Verletzungen zugezogen. Die Rega flog den 46-Jährigen ins Spital. Mehr...

Verstorbener Bergführer liess Skitourengruppe nicht im Stich

Er blieb die Nacht über bei der Gruppe und starb bei einem Sturz auf dem Weg, als er Hilfe holen wollte. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Blogs

Sweet Home Kleine Feste auf die Schnelle

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...