Hannes Schweizer mit Glanzresultat gewählt

Hannes Schweizer (SP) präsidiert das Baselbieter Kantonsparlament im Amtsjahr 2018/2019. Neue Regierungspräsidentin wird die freisinnige Monica Gschwind.

Hannes Schweizer ist seit 2003 Landrat. Nun darf der das Parlament präsidieren.

Hannes Schweizer ist seit 2003 Landrat. Nun darf der das Parlament präsidieren. Bild: Kostas Maros

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Landrat hat den SP-Politiker Hannes Schweizer am Donnerstag mit einem Glanzresultat an seine Spitze gewählt. Schweizer als einziger Präsidiumskandidat erhielt 80 von 85 gültigen Stimmen. Ein eingegangener Zettel war leer; fünf Stimmen gingen an andere. Der Oberdorfer mit Jahrgang 1952 sitzt seit 2003 im Landrat. An der Spitze des Parlaments löst er die Liestaler EVP-Vertreterin Elisabeth Augstburger ab. Erster Vizepräsident des Landrats und damit designierter Parlamentspräsident im kommenden Jahr ist Peter Riebli. Er wurde mit 57 von 80 gültigen Stimmen gewählt. Der 1956 geborene SVP-Politiker aus Buckten sitzt seit 2015 im Landrat.

Denkzettel für 1. Vize

Mit seinen Bemühungen um eine Kürzung der Sozialhilfe hatte sich Riebli bei der Linken unbeliebt gemacht. So dürften die 21 Stimmen für den Reinacher Paul Wenger zu erklären sein, der nicht kandidiert hatte. Dieser SVP-Politiker sitzt seit 2007 im Kantonsparlament.

Zweiter Vize ist Heinz Lerf. Der 1956 geborene FDP-Politiker aus Liestal erhielt 73 von 85 gültigen Stimmen. Lerf sitzt auch erst seit 2015 im Landrat und dürfte - sofern er bei den Gesamterneuerungswahlen in einem Jahr wiedergewählt wird - 2020 auf den obersten Sessel im Parlament nachrücken.

Bei Lerfs Wahl gingen 12 Stimmen an Andrea Kaufmann, die nicht kandidiert hatte. Die Waldenburger Freisinnige mit Jahrgang 1977 sitzt ebenfalls seit 2015 im Landrat.

Regierungsspitze bleibt in FDP-Frauenhand

Bildungs-, Kultur- und Sportdirektorin Monica Gschwind aus Hölstein löst als Regierungspräsidentin Bau- und Umweltschutzdirektorin Sabine Pegoraro aus Pfeffingen ab. Damit bleibt die Spitze der Kantonsexekutive in freisinniger Frauenhand. Gschwind wurde am Donnerstag mit 72 von 79 gültigen Stimmen gewählt - sechs Zettel waren leer, einer ungültig, und auf sieben standen andere Namen. Die Bildungspolitikerin mit Jahrgang 1963 war 2015 in die Kantonsregierung gewählt worden.

Neuer Vize-Regierungspräsident ist Sicherheitsdirektor Isaac Reber. Der 1961 geborene grüne Politiker aus Sissach sitzt seit 2011 in der Regierung. Reber wurde mit 68 von 74 gültigen Stimmen gewählt. (amu/sda)

Erstellt: 28.06.2018, 10:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Treffen Sie die Tech-Unternehmerin Roya Mahboob

Die afghanische Unternehmerin zählt zu den einflussreichsten Menschen und hilft Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland.

Kommentare

Blogs

Sweet Home So richten Sie geschickter ein

Tingler Neuer Name, neues Glück

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...