13-jähriger Autofahrer bei Basel gestoppt

Der deutsche Zoll hat am Grenzübergang in Weil am Rhein die Spritztour eines Teenagers beendet.

Grenzübergang Weil am Rhein: Die Zollbeamten staunten nicht schlecht über den viel zu jungen Lenker. (Archiv) Bild: Eddy Risch/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der junge Lenker war in der Nacht auf Montag zusammen mit zwei Freunden mit dem Auto der Mutter unterwegs. Der 13-Jährige hatte bei seiner Fahrt gegen 3 Uhr nachts in Richtung Schweiz die Busspur benutzt und war nach gegebenen Haltezeichen mit angezogener Handbremse durch die Grenzkontrollstelle gefahren, wie die deutsche Polizei mitteilte. Danach blieb das Auto beim dortigen Restaurant stehen.

Die «hinterherrennenden Zollbeamten» hätten nicht schlecht gestaunt, als sie im Fahrzeug nur Kinder entdeckten. In der Folge haben die Eltern ihre Kinder beim Grenzübergang abgeholt. Der zuvor geklaute Schlüssel und der Wagen seien der Mutter des 13-Jährigen übergeben worden. (fal/sda)

Erstellt: 27.08.2018, 18:34 Uhr

Artikel zum Thema

«Wir haben keine Ahnung, wie er das geschafft hat»

Video Am Flughafen von Seattle kaperte ein Mechaniker ein Flugzeug und stürzte damit ab. Nach Polizeiangaben wollte er sich das Leben nehmen. Mehr...

Russe demoliert Laden mit gestohlenem Panzer

Video Mit einem Armeefahrzeug ist ein betrunkener Mann im Nordwesten Russlands auf Spritztour gegangen. Diese endete in der Glasfront eines Supermarkts. Mehr...

Wettbewerb

Gratis nach Singapur fliegen

Seit Anfang August fliegt Singapore Airlines auch ab Zürich mit einem neu ausgestatteten Airbus A380. Gewinnen Sie zwei Flugtickets.

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Indien überholt Nigeria

Von Kopf bis Fuss So einfach geht gute Verdauung

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Grossflächig: Der für seine in die Landschaft integrierten Kunstwerke bekannte französische Künstler Saype zeigt im Park La Perle du Lac sein Werk «Message from Future». (16. September 2018)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...