13-jähriger Autofahrer bei Basel gestoppt

Der deutsche Zoll hat am Grenzübergang in Weil am Rhein die Spritztour eines Teenagers beendet.

Grenzübergang Weil am Rhein: Die Zollbeamten staunten nicht schlecht über den viel zu jungen Lenker. (Archiv) Bild: Eddy Risch/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der junge Lenker war in der Nacht auf Montag zusammen mit zwei Freunden mit dem Auto der Mutter unterwegs. Der 13-Jährige hatte bei seiner Fahrt gegen 3 Uhr nachts in Richtung Schweiz die Busspur benutzt und war nach gegebenen Haltezeichen mit angezogener Handbremse durch die Grenzkontrollstelle gefahren, wie die deutsche Polizei mitteilte. Danach blieb das Auto beim dortigen Restaurant stehen.

Die «hinterherrennenden Zollbeamten» hätten nicht schlecht gestaunt, als sie im Fahrzeug nur Kinder entdeckten. In der Folge haben die Eltern ihre Kinder beim Grenzübergang abgeholt. Der zuvor geklaute Schlüssel und der Wagen seien der Mutter des 13-Jährigen übergeben worden. (fal/sda)

Erstellt: 27.08.2018, 18:34 Uhr

Artikel zum Thema

«Wir haben keine Ahnung, wie er das geschafft hat»

Video Am Flughafen von Seattle kaperte ein Mechaniker ein Flugzeug und stürzte damit ab. Nach Polizeiangaben wollte er sich das Leben nehmen. Mehr...

Russe demoliert Laden mit gestohlenem Panzer

Video Mit einem Armeefahrzeug ist ein betrunkener Mann im Nordwesten Russlands auf Spritztour gegangen. Diese endete in der Glasfront eines Supermarkts. Mehr...

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Der Feind, die Maschine

Outdoor Ein Marathon gegen das Vergessen

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Besuch aus der Heimat: Die Schweizergardisten im Vatikan stehen stramm, denn Bundesrat Alain Berset ist auf Visite. (12. November 2018)
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...