«Erhebliche Waldbrandgefahr» in beiden Basel

Die Behörden rufen zur Vorsicht beim Rauchen und Grillieren auf.

Schweizkarte mit Einstufung der Waldbrandgefahr in den verschiedenen Regionen vom 22. Juni 2017.

Schweizkarte mit Einstufung der Waldbrandgefahr in den verschiedenen Regionen vom 22. Juni 2017. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Behörden beider Basel warnen vor «erheblicher Waldbrandgefahr». Sie rufen zur Vorsicht mit Feuern und Raucherwaren im Freien auf. Angesichts regenarmer Wetterprognosen bitten sie um Zurückhaltung, verzichten aber noch auf Verbote.

Wegen der anhaltenden Trockenheit wurde die Waldbrandgefahr höher eingestuft: Neu gilt die Stufe 3/orange, wie der Baselbieter Krisenstab und das Amt für Wald beider Basel am Freitag mitteilten. Derzeit gehe die grösste Gefahr aus von Picknickfeuern im Wald und an Waldrändern. Auch weggeworfene Raucherwaren seien gefährlich.

Die Behörden geben daher nun diverse «Verhaltensempfehlungen» ab. Unter anderem soll man Feuer ausschliesslich an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen entfachen - oder besser ganz darauf verzichten, insbesondere bei Wind. Auch mitgebrachte Gartengrills soll man wegen des Risikos von Wurzelbränden unter dem Boden nicht verwenden.

Überdies soll man selbst in der Nähe der festen Feuerstellen sämtliches brennbares Material entfernen, also Totholz, Laub oder dürres Gras. Die Feuerstellen samt Umgebung seien permanent zu überwachen. Und vor dem Verlassen muss man Feuer und Glut vollständig löschen.

Heuer hatte bereits im April nach dem sehr trockenen Jahresbeginn ein Waldstück in Muttenz BL unweit von Feuerstellen gebrannt. Zwei Wochen davor war in der Nähe von Häfelfingen BL ein Stück Wiesland in Brand geraten, dies in der Nähe einer inoffiziellen Feuerstelle.

www.waldbrandgefahr.ch (pre/sda)

Erstellt: 23.06.2017, 13:09 Uhr

Artikel zum Thema

Waldbrand wütete mehrere Stunden

Dornach Bei Dornach ist am Samstagmorgen ein Waldstück in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand erst nach einigen Stunden löschen. Wegen der Trockenheit rief die Polizei die Bevölkerung zur Vorsicht auf. Mehr...

Waldbrand beschäftigt mehrere Feuerwehren

Bennwil BL In der Baselbieter Gemeinde Bennwil hatte die Feuerwehr am Dienstag mit einem Waldbrand zu kämpfen. Dieser brach vermutlich wegen eines ungenügend gelöschten Grillfeuers aus. Mehr...

Waldbrand war schnell unter Kontrolle

Eptingen Gestern Mittwoch brannte in Eptingen ein Waldstück. Verletzt wurde niemand. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Vorsorgen für ein selbstbestimmtes Leben

Jedes zweite Neugeborene wird heute 100 Jahre alt. Wer auch morgen selbstbestimmt leben will, sollte sich früh um die eigene Vorsorge kümmern. Zum Beispiel mit einem Anlagefonds. So wie das weise Swiss Life-Baby.

Kommentare

Paid Post

Ist Solarenergie teuer und ineffizient?

Die fünf hartnäckigsten Mythen rund um Fotovoltaikanlagen werden einem Faktencheck unterzogen.

Die Welt in Bildern

Nichts für schwache Arme: Chinesische Arbeiter formen ein Tonfass in einer Porzellanfabrik in Jingdezhen (23. September 2017).
Mehr...