Gefährlicher Stierlauf durch Lörrach

Ein Jungbulle ist aus einem Schlachthof ausgerissen. Nach einer Verfolgungsjagd durch Mitarbeiter des Schlachthofs und der Polizei wurde der Stier erlegt.

Nach erfolglosen Betäubungsversuchen, erschoss ein fachkundiger Polizist den Bullen. (Symbolbild)

Nach erfolglosen Betäubungsversuchen, erschoss ein fachkundiger Polizist den Bullen. (Symbolbild) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Aufsehen erweckte ein Geschehnis am Montagvormittag in Lörrach-Stetten. Kurz vor 9.30 Uhr riss bei einem Schlachthof ein Jungbulle aus und rannte durch die Gegend. Mitarbeiter des Schlachthofes verfolgten das Tier und wurden hierbei von der Polizei und Vertretern des Veterinäramtes unterstützt.

Da sich das Ganze im öffentlichen Verkehrsraum abspielte, wurde über den Verkehrswarnfunk eine Meldung herausgegeben. Schliesslich gelang es, den Jungbullen in der Weiler Strasse in die Enge zu treiben. Danach versuchte man das Tier mittels eines Betäubungspfeiles zu beruhigen, was nicht zum gewünschten Erfolg führte.

So erlegte schliesslich ein fachkundiger Polizeibeamter das Tier mittels Schüssen aus einem Gewehr. Zahlreiche Bürger und Passanten verfolgten das Geschehen. (rvr)

Erstellt: 16.04.2018, 14:58 Uhr

Artikel zum Thema

Stier spiesst Mann in Pamplona am Hodensack auf

Bei der ersten Stierhatz in diesem Jahr im nordspanischen Pamplona sind mehrere Läufer verletzt worden; einen hat es besonders schwer getroffen. Mehr...

Entlaufener Stier nach Angriff getötet

PRATTELN In Pratteln ist ein 60-jähriger Bauer von einem gegen 300 Kilo schweren schottischen Hochlandbullen angegriffen und verletzt worden. Der Stier wurde danach erlegt. Mehr...

Stier steht nach Angriff im heimischen Stall

LIESTAL Dem Bullen, der in Liestal eine Frau tödlich verletzt hatte, fehlten die Hörner. Bis zu dem tragischen Unfall konnte man mit dem Tier gut umgehen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Kommentare

Blogs

Mamablog Gespalten zwischen Glück und Trauer
Tingler Zensur als Gratiswerbung

Die Welt in Bildern

Bump it: Angela Merkel mit dem mexikanischen Präsidentenpaar an der Hannover Messe. (23. April 2018)
(Bild: Fabian Bimmer) Mehr...