Liestal

Schulhaus wird saniert

Das Sekundarschulhaus Frenke in Liestal soll komplett saniert werden. Für die Projektierung dieser Arbeiten hat der Baselbieter Landrat am Donnerstag einstimmig Ausgaben von 1,42 Millionen Franken bewilligt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kosten der Gesamtsanierung für das Sekundarschulhaus mit Platz für 18 Klassen werden in der Landratsvorlage auf 19,5 Millionen Franken veranschlagt. Die Bauarbeiten sollen rund eineinhalb Jahre dauern und 2021 abgeschlossen sein. Die Bauvorlage zum Projekt soll bis Ende 2018 vorliegen.

Die 1974 in Betrieb genommene Schulanlage Frenke in Liestal umfasst neben dem in Kantonsbesitz befindlichen Sekundarschulhaus auch ein Primarschulhaus und eine Mehrzweckhalle, die der Stadt Liestal gehören. Die Gesamtsanierung des Primarschulhauses war im Herbst abgeschlossen worden. (amu/sda)

Erstellt: 08.02.2018, 14:39 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Kein Zucker ist auch keine Lösung

Private View Der Preis der Kunst

Die Welt in Bildern

Ausserordentlicher Freestyle Wettbewerb: Expentierfreudige nehmen am «Auf-Irgendetwas-Fahren-Wettbewerb» im polnischen Bialka Tatrzanska teil. (18. Februar 2018)
(Bild: Agencja Gazeta/Marek Podmokly/via REUTERS) Mehr...