18-Jähriger niedergestochen

In Basel wurde ein Jugendlicher von zwei Männern aus dem Nichts attackiert und schwer verletzt.

Viel Arbeit für die Polizei in der Nacht auf Sonntag.

Viel Arbeit für die Polizei in der Nacht auf Sonntag.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 18-Jähriger wurde in der Nacht auf Sonntag Opfer eines schweren Verbrechens. Der Jugendliche hielt sich um circa 1.30 Uhr mit zwei Kollegen in der Dreirosenanlage am Unteren Rheinweg auf, als plötzlich zwei Männer erschienen, die ihn angriffen. Die Täter stachen mehrmals mit einer Stichwaffe auf ihn ein, teilte die Basler Staatsanwaltschaft am Sonntag mit.

Danach seien die Angreifer geflüchtet. Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei konnte die beiden Männer jedoch in der Nähe festnehmen. Das Opfer musste in die Notfallstation eingewiesen werden, befindet sich aber ausser Lebensgefahr. Bei den mutmasslichen Tätern handle es sich um einen 22- und einen 26-jährigen Somalier. Warum die beiden Männer den 18-Jährigen angriffen, ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Belästiger verprügelt

Rund eine halbe Stunde später kam es auch an der Greifengasse zu einer Auseinandersetzung. Dort sei ein 50-jähriger Mann durch einen Unbekannten verletzt worden, heisst es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Der mutmassliche Täter, ein 33-jähriger Schweizer, sei kurze Zeit später festgenommen worden.

Grund für die Attacke war offenbar der 50-Jährige selbst. Er soll die Begleiterin des 33-Jährigen, der mit weiteren Personen unterwegs war, belästigt und ihr einen Faustschlag versetzt haben. Daraufhin sei der Schweizer auf den 50-Jährigen losgegangen und habe mehrmals heftig auf ihn eingeschlagen, auch noch, als dieser bereits am Boden lag. Das Opfer erlitt diverse Verletzungen am Kopf und Oberkörper und musste ins Spital gebracht werden. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung sei noch nicht geklärt. Auch in diesem Fall werden Zeugen gesucht. (amu)

Erstellt: 23.07.2017, 12:47 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Die Welt in Bildern

Dreifach bezopftes Pferd: Ein Haflinger wartet auf einer sonnigen Wiese in der Nähe von Döllsädt. (18. Oktober 2017)
(Bild: AP Photo/Jens Meyer) Mehr...