Anita Lachenmeier tritt aus dem Grossen Rat zurück

Anita Lachenmeier mag nicht mehr: Nach langer Politkarriere macht sie im Grossen Rat Basel-Stadt einem jüngeren Parteimitglied Platz.

Anita Lachenmeier (57): Vielen Baslerinnen und Baslern wird sie unter anderem wegen ihres Widerstands gegen das Tattoo Basel in Erinnerung bleiben.

Anita Lachenmeier (57): Vielen Baslerinnen und Baslern wird sie unter anderem wegen ihres Widerstands gegen das Tattoo Basel in Erinnerung bleiben. Bild: (zVg)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich will mit meinem Entscheid Platz für neue Kräfte machen und mehr Zeit für mich und meine Enkelkindern haben», so die aktuelle Präsidentin der Petitionskommission. Sie freut sich auf die frei werdende Zeit: Anita Lachenmeier beendet nach rund zwanzig Jahren Parlamentsarbeit ihre Politkarriere.

Die grüne Politikerin hat eine beachtenswerte Werdegang hinter sich: Von 1997 bis 2007 und 2013 bis 2017 sass sie im Grossen Rat. Zudem war sie Präsidentin der Grünen Partei und des VCS sowie auch Fraktionspräsidentin des Grünen Bündnisses. 2007 wurde sie überraschend in den Nationalrat gewählt, die Wiederwahl nach vier Jahren wurde ihr allerdings verweigert. Als Anwohnerin der Basler Kaserne und Mitglied des Vereins Heb Sorg zum Glaibasel machte sie unter anderem mit ihrem Widerstand gegen das Basler Tattoo auf sich aufmerksam.

Das Grüne Bündnis dankt Anita Lachenmeier in einer Mitteilung für ihre langjährige Arbeit, insbesondere auch als Fraktionspräsidentin. Die ehemalige VCS- Präsidentin habe sowohl im Nationalrat als auch im Grossen Rat für einen Kanton mit hoher Lebensqualität für ihre Einwohner und Einwohnerinnen gekämpft, schreibt das Grüne Bündnis in seiner Mitteilung.

Die nächste Lachenmeier ist jedoch bereits in den Startlöchern: Michelle Lachenmeier, ebenfalls vom Grünen Bündnis, schaffte bei der letzten Wahl den Sprung in den Grossen Rat. Sie ist die Tochter der zurücktretenden Parlamentarierin.

Oliver Bolliger wird nachrücken

Im Oktober wird Oliver Bolliger, der Leiter des Beratungszentrums der Suchthilfe Region Basel, für Lachenmeier nachrücken. Er ist ehrenamtlich als Nachwuchstrainer in der Leichtathletik bei der LAS Old Boys Basel und im Marketingteam des Jugendzirkus’ Robiano engagiert. (dou)

Erstellt: 09.08.2017, 13:10 Uhr

Artikel zum Thema

Grosser Rat will Eigenmietwert abschaffen

Das Basler Parlament hat knapp einem FDP-Antrag für eine Standesinitiative zur Abschaffung des umstrittenen Eigenmietwerts zugestimmt. Mehr...

Parlamentarier wollen bei Haltestellen-Verlegung mitreden

Der Grosser Rat spricht weitere 37 Millionen für behindertengerechte ÖV-Haltestellen in Basel. Mehr...

Grosser Rat stutzt Einbürgerungsinitiative

Der baselstädische Grosse Rat hat die Einbürgerungsinitiative der SVP zurecht gestutzt. Er hat zwei Punkte, die Bundesrecht widersprechen, für ungültig erklärt und den Rest an die Regierung überwiesen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Pfiffe, Petarden und Kultur

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...