BVB testen Hybridbusse

Im Netz der BVB sind in den nächsten Monaten zwei Busse mit Elektromotor im Einsatz. Bestehen die Fahrzeuge den Praxistest, könnten sie künftig regelmässig in Basel zu sehen.

Dieser Hybrid-Gelenkbuss verkehrt bis Mitte Juli auf dem Netz der BVB.

Dieser Hybrid-Gelenkbuss verkehrt bis Mitte Juli auf dem Netz der BVB.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die BVB müssen in drei Jahren 46 neue Busse beschaffen, weil aus der bestehenden Flotte zahlreiche Fahrzeuge langsam das Ende ihrer Lebensdauer erreichen. Zur Diskussion stehen als Ersatzfahrzeuge auch Busse mit Hybridtechnologie.

Da für diese Fahrzeuge keine verlässlichen Daten Daten aus Langzeittests unter Praxisbedingungen vorliegen, wollen die BVB nun zusammen mit sechs weiteren Schweizer Transportunternehmen nun je ein Modell von zwei verschiedenen Herstellern einem ausgedehnten Praxistest unterziehen, teilten die BVB heute mit. Ziel des Projekts sei es, die neuen Antriebstechnologien auf ökonomische, betriebliche, technische, ökologische und marketingseitige Aspekte zu testen.

Dieselmotor lädt die Batterie

Getestet wird einerseits der Serienhybrid-Gelenkbus der Carrosserie Hess AG, der mit Supercaps als Energiespeicher und zwei elektrischen Achsantrieben ausgeru?stet ist. Parallel dazu wird der Citaro G BlueTec ®-Hybrid von EvoBus mit Lithium-Ionen-Akku und vier Radnabenmotoren auf die Reise geschickt.

Im Gegensatz zum parallelen Hybridsystem erfolgt beim seriellen der eigentliche Antrieb rein elektrisch. Der Dieselmotor dient lediglich dazu, u?ber einen Generator den elektrischen Versorgungskreis mit Strom zu versorgen und den Speicher (Akku) nachzuladen. Bei jedem Bremsvorgang wird zudem Energie gewonnen und dem Speicher zugefu?hrt.

Die sieben beteiligten Transportunternehmungen verfu?gen u?ber unterschiedliche Fahrplantakte, Haltestellendistanzen und Höhenprofile. Die zwei Hybridfahrzeuge sind, zeitversetzt, zwischen März 2011 und April 2012 jeweils zwischen einem und zwei Monaten im Liniennetz einer der beteiligten Unternehmung unterwegs und sollen somit sowohl sommerlichen und auch winterlichen Bedingungen ausgesetzt werden. In Basel fährt der Gelenkbus Mercedes Citaro vom 2. Mai bis 11. Juli 2011 im Linienverkehr, der Hess Swiss Hybrid wird ab 19. September bis 28. November 2011 im Einsatz stehen. (amu)

Erstellt: 29.04.2011, 11:05 Uhr

Artikel zum Thema

Fast wie ein Trolleybus

Ein Elektromotor für Langsamfahrten, ein Dieselmotor für Schnellfahrten – das könnte ab 2014 zum Standard auf dem Busnetz der BLT werden. Auch die BVB testen bald die Hybrid-Technologie. Mehr...

Paid Post

Casualdating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber über The Casual Lounge angeht.

Kommentare

Blogs

Mamablog Dumm, dümmer, Kita-Kind?
Wettermacher Liebe Holzöfeler...
Tingler Botox und Wahn

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...