Basel reagiert auf Terroranschlag

Die Basler Polizei reagiert auf den Anschlag in Berlin. Auf dem Münsterplatz wurden Betonelemente installiert.

Sperren als Massnahme: Auf dem Münsterplatz werden beim Weihnachtsmarkt Betonelemente installiert.

Sperren als Massnahme: Auf dem Münsterplatz werden beim Weihnachtsmarkt Betonelemente installiert. Bild: Christian Fink

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kantonspolizei Basel-Stadt nimmt den Vorfall in Berlin zum Anlass, per sofort ihre Sicherheitsmassnahmen rund um den Weihnachtsmarkt zu verstärken. Sie hat heute laut eigenen Angaben ihre Präsenz auf Plätzen des Weihnachtsmarkts erhöht und mehr Polizisten im Einsatz, sowohl in Fuss- wie auch in Fahrzeugpatrouillen. Zudem sollen bauliche Mittel die Gefahr reduzieren, dass es zu vergleichbaren Attacken wie in Berlin oder Nizza kommt, wo jeweils ein Lastwagen in eine Menschenmenge raste und dabei Menschen tötete und verletzte. Deshalb werden die Zufahrten zu den Marktrayons auch mit Polizeifahrzeugen erschwert.

«Mit dieser raschen und zweckmässigen Anpassung des Dispositivs und der Ausrüstung der Polizistinnen und Polizisten wird die Einsatzbereitschaft erhöht», sagt Andreas Knuchel, Mediensprecher der Kantonspolizei Basel-Stadt. Auf Twitter zeigt der Journalist Georg Halter, wie die Polizei die schweren Betonelemente – auch Jersey-Elemente genannt – auf den Münsterplatz transportiert. Wo die Polizei die Betonsperren überall platziert, will Knuchel aus polizeitaktischen Gründen nicht sagen. Schwer zu übersehen werden sie jedoch nicht sein.

Die von der Polizeileitung angeordneten Massnahmen würden jenen entsprechen, die bereits im vergangenen Sommer im Rahmen der Bundesfeier am Rhein zur Anwendung gekommen seien, so die Polizei. Es würden aber nach wie vor für Basel und die Schweiz keine neuen Erkenntnisse über eine Veränderung der Bedrohungslage vorliegen heisst. (hws/sa)

Erstellt: 20.12.2016, 15:10 Uhr

Artikel zum Thema

Polizei greift zu drastischen Mitteln

Dreimal musste die Polizei dieses Jahr Personen mit dem Taser überwältigen – das letzte Mal diesen Donnerstag. Mehr...

Bundespolizei schlägt Alarm

Die Bundespolizei sei wegen Sparmassnahmen kaum noch in der Lage, Terrorverdächtige genauer unter die Lupe zu nehmen, klagt das Bundesamt für Polizei. Mehr...

Paid Post

Wir suchen die beste Nachbarschaft der Schweiz

Was macht eine gute Nachbarschaft aus? Erzählen Sie es uns und nominieren Sie Ihr Quartier zum besten der Schweiz. Mitmachen lohnt sich, für Sie und Ihre Nachbarn.

Kommentare

Blogs

Wettermacher Warum Wetterprognose-Apps nichts taugen
Politblog Das Protokoll
Sweet Home Mitten in der Pampa

Die Welt in Bildern

Familie und Freunde der 43 mexikanischen Studenten die September 2014 nach Protesten verschwanden, klagen das auch nach 43 Monaten keine Auflösung vorliegt. (26. April 2018)
(Bild: Yuri Cortez) Mehr...