Das neue Basler Schiff ist unterwegs

Das neue Basler Personenschifffahrt hat die Werft in Linz verlassen und ist nun auf dem Weg ans Rheinknie. Die Bevölkerung hat inzwischen viele kreative Namensvorschläge gemacht.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Wochenende ist das neue Flaggschiff der Basler Personenschifffahrt AG (BPG) in Linz in Österreich ausgelaufen. Zwölf Monate dauerte die Bauzeit in der Werft in Linz. Nun hat das Schiff die Fahrt nach Basel aufgenommen, wie die BPG am Montag mitteilte. Die Überfahrt führt das Schiff via Main-Donau-Kanal, den Main und den Rhein nach Basel. Dabei müssen 68 Schleusen passiert werden. Die Fahrt wird rund zehn Tage dauern.

Noch immer hat das Schiff keinen Namen. Es fährt derzeit mit Projektnamen «Unser Schiff» in Richtung Basel. Am 16. Mai soll das Boot seinen definitiven Namen erhalten. Die BGP hat nach einem öffentlichen Aufruf in den letzten Monaten 1777 Namensvorschläge aus der Bevölkerung erhalten. Daraus wurden von einer Jury fünf Namen ausgewählt, von denen einer dem neuen Schiff gegeben wird.

Die fünf Vorschläge aus der Bevölkerung lauten: «Rhybligg», «Rhystärn», «Stadtliebi», «Emilie Louise Frey» und «Basilea».

Umfrage

Welcher dieser fünf Namen für das Basler Schiff gefällt ihnen am besten?

Rhybligg

 
12.1%

Rhystärn

 
17.4%

Stadtliebi

 
3.8%

Emilie Louise Frey

 
6.1%

Basilea

 
60.7%

1117 Stimmen


Wichtige Kriterien für die Namenswahle waren laut BGP-Mitteilung der Bezug zu Basel, die Qualität des Namen in Bezug auf das Schiff sowie die Einzigartigkeit des Namens, der Bezug zur Schifffahrt im Allgemeinen sowie der Klang. Der definitive Name wird an der Schiffstaufe am 16. Mai bekannt gegeben.

In Schiff namens «minu»?

Ein weiterer Namen, der eingereicht wurde, sei beispielsweise «Basilisk» gewesen. Der ist aber bereits durch das Schiff der Grenzwache besetzt. Auch Basler Bezeichnungen und Namen wie Münster, Käppelijoch, Räppli, Morgestraich, Wettstein, Läckerli oder Vogel Gryff wurden mehrfach genannt. Sehr beliebt waren auch Vorschläge mit Personennamen und Basler Persönlichkeiten wie minu, Selma Ratti, Johann Peter Hebel, Jean Tinguely oder Roger Federer. Auch weitere, sehr kreative Vorschläge wie Rhylax, RhyNa (für Rhein und Natur), Bebbi Elegance, Dreamliner, Splendida, Rhyperle, Fierté de Bâle, Basler Bijou, Rhymember, Lux Basilea oder Rhygold wurden eingereicht.

Die Jungfernfahrt des neuen Schiffes findet am 28. Mai statt. Die Basler Bevölkerung ist dann am 16. Juni eingeladen, das Schiff anlässlich des Tag der offenen Türe an der Schifflände kennenzulernen. Der erste Einsatz auf den Kursfahrten ist im Laufe des Juli geplant. (amu)

Erstellt: 30.04.2018, 10:59 Uhr

Artikel zum Thema

Name für neues Basler Schiff gesucht

Die Basler Personenschifffahrt fordert die Bevölkerung auf, Vorschläge für den Namen des neuen Schiffs zu suchen. Es gibt auch etwas zu gewinnen. Mehr...

Zum ersten Mal auf Basler Wasser

Das neue Basler Personenschiff nimmt Gestalt an. Die MS «Unser Schiff» ist an diesem Wochenende zum ersten Mal live auf einem Basler Gewässer zu sehen – als ferngesteuertes Modell. Mehr...

Paid Post

Erotik zu dritt

Hier finden Singles oder Paare den passenden Partnern für den flotten Dreier: The Casual Lounge.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...