Der Kanton wird zum Solarkraftwerk

Auf den Dächern von 31 Liegenschaften im Kantonsbesitz sollen bis 2015 Solarzellen montiert werden. Damit können künftig 400 Haushalte versorgt werden.

Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für die Installation von Fotovoltaikanlagen auf kantonalen Liegenschaften beantragt die Basler Regierung dem Grossen Rat einen Rahmenkredit von 8,5 Millionen Franken. Realisiert werden sollen mit dem Geld 51 Anlagen, die Strom für 400 Haushalte liefern.

Die Fotovoltaikanlagen sollen bis 2015 auf den Dächern von 31 Liegenschaften des Kanton installiert werden, wie die Regierung am Dienstag mitteilte. Vorgesehen sind etwa das Verwaltungsgebäude des Erziehungsdepartements an der Leimenstrasse, Werkhöfe oder diverse Schulhäuser.

Erhebliches Potenzial für Sonnenenergie

Auf einer Gesamtfläche von 10'900 Quadratmetern sollen die neuen Anlagen dereinst eine Spitzenleistung von 1487 Kilowatt Peak (kWp) liefern. Die jährliche Stromproduktion beantragt rund 1,46 Millionen Kilowattstunden (kWh). Das entspreche dem Verbrauch von rund 400 Haushalten oder 1,5 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs der Gebäude des Kantons, heisst es in der Mitteilung.

Bei den 51 Anlagen handelt es sich um solche, die unabhängig von mittelfristigen Sanierungs- und Umbauarbeiten verwirklicht werden können. Eine Studie der Industriellen Werke Basel (IWB) hat ergeben, dass auf Liegenschaften des Kantons ein erhebliches Potenzial für die Nutzung von Sonnenenergie besteht. (amu/sda)

Erstellt: 20.11.2012, 15:20 Uhr

Artikel zum Thema

Solardächer brauchen keine Bewilligung mehr

Künftig ist es in Basel-Stadt möglich, ohne Baubewilligung Solarzellen auf dem Dach zu montieren – solange gewisse Gestaltungsregeln eingehalten werden. Mehr...

Basel will bei Sonnenenergie Vorbild sein

Der Kanton Basel-Stadt will auf allen geeigneten Dächern seiner Liegenschaften Sonnenenergie nutzen. Mehr...

Paid Post

Ein Geschenk, das lange Zeit Freude bereitet

Was soll ich denn bloss diese Weihnachten schenken? Mit fondssparplan.ch bietet sich die Chance, langfristig angelegte Freude zu bescheren.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Österreich ist, was übrig bleibt
Mamablog Mein Kirchentrauma

Die Welt in Bildern

Ein Sturm brachte heftige Regenfälle mit sich: Menschen warten in Indien auf den Zug. (18. Dezember 2018)
(Bild: PIYAL ADHIKARY) Mehr...