Der Roche-Turm ist neu Basels höchstes Haus

Der Messeturm ist nicht mehr Basels höchstes Gebäude: Das Hochhaus wird neu vom «Bau 1» der Roche überragt. Und es geht noch weiter in die Höhe.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Über zehn Jahre lang war der Messeturm der König unter Basels Hochhäusern: 105 Meter, verteilt auf 31 Etagen hat der im Oktober 2003 eröffnete Bau vorzuweisen. Das war Rekord. Bis vor Kurzem. Neu wird der Turm nämlich vom «Bau 1» der Roche überflügelt, dieser misst inzwischen 106 Meter, was dem 23. Stockwerk entspricht. Die Kletterhöhe der Verschalung beträgt 108 Meter. Decken sind bis zum 21. Stock, beziehungsweise bis auf eine Höhe von 98 Metern, eingebaut. «Die Bauarbeiten verlaufen nach Plan», sagt Roche-Sprecherin Silvia Dobry.

Und es geht weiter aufwärts mit dem 550-Millionen-Turm: Bis Ende 2014 soll der Rohbau des Bürohochhauses die endgültige Höhe von 178 Metern erreicht haben. Damit wird der «Bau 1» auch den Titel des höchsten Schweizer Gebäudes übernehmen – diesen hält zur Zeit noch der Zürcher Prime Tower mit 126 Metern Höhe und 36 Stockwerken.

Im September 2015 soll der von Herzog & de Meuron entworfene Roche-Konzernsitz an der Grenzacherstrasse eingeweiht werden und fortan rund 2000 Arbeitsplätze auf 41 Etagen beherbergen. Die Aussicht vom höchsten Basler Gebäude können wir Anfang April an dieser Stelle präsentieren – dann lädt Roche zur Baustellenbesichtigung. Wohlwissend, dass der Turm noch rund 70 Meter weiter wachsen wird. (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 26.03.2014, 10:36 Uhr

Artikel zum Thema

Alle zwei Wochen ein neues Stockwerk

Beim neuen Roche-Konzernsitz «Bau 1» läuft alles nach Plan. Rund 40 Meter hoch ist das Gebäude schon, und es geht zügig voran. Bald wird die 100-Meter-Marke geknackt. Mehr...

Bald geht es aufwärts mit dem Roche-Turm

Der Roche-Turm, künftig höchstes Gebäude der Schweiz, hat seinen Tiefpunkt erreicht. Die Kälte verzögert zur Zeit zwar die Bauarbeiten an Basels grösstem Loch – bald jedoch geht es in die Höhe. Wir warfen einen Blick in die Baugrube. Mehr...

«Hochhäuser können einer Stadt auch Akzente geben»

Der Leiter des Basler Planungsamts, Martin Sandtner, über das Konzept und die Kritik an einzelnen Projekten. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Tipps für eine einfache und sichere Tourplanung

Das Smartphone ist auf gutem Weg, die Skitourenplanung zu erobern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Helfer.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Winterpause: Olaf Niess und sein Team haben die Schwäne auf der Hamburger Alster eingefangen, um sie in ihr Winterquartier zu bringen. (20.November 2018)
(Bild: Fabian Bimmer) Mehr...