Der grösste Pechvogel im Basler Zolli

Eine ungewöhnliche Serie von Schicksalsschlägen begleitet einen Weissstorch im Zolli Basel.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

SK092 ist ein Pechvogel, im wahrsten Sinne des Wortes. Der Storch, der nicht mal einen richtigen Namen hat (SK092 ist die Nummer seines Ringes), ist beinahe verhungert, weil ihm im Frühling die gierigen Graureiher das Futter streitig machten. SK092 war durch einen traurigen Verlust geschwächt: Kurz zuvor wurde sein Nestgenosse von einem Fuchs gefressen.

Die Tierpfleger kümmerten sich «liebevoll» um den abgemagerten Storch, wie der Zolli am Mittwoch mitteilte. Gesund und munter, aber noch etwas wackelig in den Flügeln, sei er im Zoo wieder freigelassen worden. Dann schlug das Schicksal erneut zu: Kurz nach seiner Freilassung flog der Storch in die Fahrleitung der durch den Zoo führenden Bahnlinie und brach sich die Elle. Der linke Flügel von SK092 wurde geschient und muss regelmässig geröntgt werden.

Glück im Unglück hatte er trotzdem: Der Bruch ist unkompliziert und Vogelknochen verheilen in der Regel schnell. Die Zootierärzte sind zuversichtlich, dass der Pechvogel rechtzeitig zur Besammlung der Störche für den Vogelzug Richtung Süden im August fit sein wird. Hoffentlich kommt er dort auch wirklich heil an. (dou)

Erstellt: 26.07.2017, 13:03 Uhr

Artikel zum Thema

Nachwuchs bei den Giraffen im Zolli

Am Freitag wurde das Jungtier «Osei» im Zoo Basel geboren. Mehr...

Bedrohte Strahlenschildkröte schlüpft im Zolli

Die kleine kugelförmige Schildkröte kriegt nun ihr eigenes Schauterrarium. Mehr...

Neues Schwergewicht im Basler Zolli

Auf der Suche nach einem Bullen für seine neue Elefantenanlage ist der Zoo Basel in Ungarn fündig geworden. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Ist Solarenergie teuer und ineffizient?

Die fünf hartnäckigsten Mythen rund um Fotovoltaikanlagen werden einem Faktencheck unterzogen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Schmucke Brille: Ein Model führt in Mailand die neusten Kreationen von Dolce und Gabbana vor. (24. September 2017)
(Bild: Antonio Calanni/AP) Mehr...