Einbrecher an französischer Grenze in Basel geschnappt

Die Schweizer Grenzwache hat einen mutmasslichen Einbrecher aus Litauen am Grenzübergang Basel-Hüningen geschnappt.

Festgenommen: Der Litauer hatte vermutlich Diebesgut im Auto – und Einbruchswerkzeug.

Festgenommen: Der Litauer hatte vermutlich Diebesgut im Auto – und Einbruchswerkzeug. Bild: Symboldbild Grenzwache

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei der Kontrolle des Autos fanden die Grenzwächter mehrere Musikinstrumente, Weinflaschen, Geld in verschiedenen Währungen sowie Gedenkmünzen.

Der Litauer wollte die Schweiz über den Grenzübergang Basel-Hüningen nach Frankreich verlassen, wie es in einer Mitteilung der Grenzwache vom Donnerstag heisst. Weil der 32-Jährige keinen Führerschein vorzeigen konnte, erfolgten Abklärungen.

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs wurden nebst dem Diebesgut auch Einbruchs-Werkzeuge gefunden. Der Mann wurde Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben. (sda)

Erstellt: 03.08.2017, 16:47 Uhr

Artikel zum Thema

Grenzwacht fasst jugendlichen Einbrecher

In Birsfelden wurde ein 17-jähriger gesuchter Einbrecher festgenommen. Mehr...

11-jährige Einbrecher inflagranti erwischt

Münchenstein In Münchenstein wurden am Donnerstagnachmittag zwei Jugendliche beim Einbruch in ein Haus festgenommen. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Dreifach bezopftes Pferd: Ein Haflinger wartet auf einer sonnigen Wiese in der Nähe von Döllsädt. (18. Oktober 2017)
(Bild: AP Photo/Jens Meyer) Mehr...