Falscher Polizist zockt 59-jährige Frau in Basel ab

Der Täter behauptete, ein bewaffnete Einbrecherbande sei im Quartier unterwegs und forderte die Frau auf, ihre Wertsachen einem «Kriminalbeamten» auszuhändigen.

Schon längere Zeit gibt es in Basel Probleme mit sogenannten «falschen Polizisten». Nun haben sie wieder zugeschlagen.

Schon längere Zeit gibt es in Basel Probleme mit sogenannten «falschen Polizisten». Nun haben sie wieder zugeschlagen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einem vorübergehenden Rückgang kam es zu weiteren Fällen von falschen Polizisten. Am gestrigen Abend meldeten sich rund ein Dutzend Personen beim Notruf der Kantonspolizei, weil sie von «Kriminalpolizisten» bzw. «Polizeibeamten» aufgefordert wurden, ihnen aus Gründen der Sicherheit Geld und Wertsachen auszuhändigen.

In mindestens einem Fall waren die Täter erfolgreich. Eine 59-jährige Frau wurde am Freitagabend von einem Mann mit ostdeutschem Dialekt angerufen, welcher sich als Kriminalpolizist ausgab. Er teilte der Frau mit, dass eine bewaffnete Einbrecherbande im Quartier unterwegs sei und es auch auf sie abgesehen habe. In einem längeren Telefongespräch insistierte der Mann, dass sie unbedingt und sofort ihre Wertsachen in Sicherheit bringen solle. Zu diesem Zweck werde ein «Kriminalbeamter» vorbeikommen. Kurze Zeit später erschien dann der angekündigte «Kriminalbeamte» und die Frau übergab ihm eine Tasche mit rund CHF 50.000.--.

Gesucht wird:

Unbekannter, 38-42 Jahre alt, ca. 170 cm gross, oval-rundliches Gesicht, blaue Augen, schütteres Haar, auffällig dicke Wangen, Dreitagebart, war dunkel gekleidet, trug eine Lederjacke, sprach Hochdeutsch.

Erstellt: 13.10.2018, 11:19 Uhr

Artikel zum Thema

Erneut waren in Basel falsche Polizisten am Werk

Die 77-jährige Frau, die der falschen Polizistin zum Opfer fiel, hatte das Couvert mit den 120'000 Franken schon bereit, als die echte Polizei sie noch daran hindern konnte. Mehr...

Fünf weitere falsche Polizisten erwischt

In Basel wurden fünf weitere mutmassliche Telefonbetrüger festgenommen. Dennoch werden weiter solche Anrufe gemeldet. Mehr...

Falsche Polizisten haben fast eine Million Franken erbeutet

Drei mutmassliche Telefonbetrüger, die sich als Polizisten ausgegeben und Geld erschwindelt hatten, sind in Basel verhaftet worden. Dennoch werden weiter täglich bis hundert Anrufe gemeldet. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Casualdating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber über The Casual Lounge angeht.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Tischlein deck dich: Ultra-orthodoxe Juden der Nadvorna-Dynastie begehen in Bnei Brak, Israel, das Neujahrsfest der Bäume. (21. Januar 2019)
(Bild: Oded Balilty/AP) Mehr...