Halle 3 in den letzten Zügen

Die alte Halle 3 ist bald aufgezehrt. Unerbittlich reissen sich die grossen Bagger Stück für Stück durchs Gemäuer, bis bald nichts mehr übrig ist.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es liegt Staub in der Luft. Es dröhnt und hämmert, quitscht und kracht auf dem Messeplatz. Der Abbruch der alten Messehalle ist zwar noch in vollem Gang, doch er nähert sich langsam aber sicher dem Ende zu. Noch immer stehen zahlreiche Schaulustige am Bauzaun und bestaunen die matrialisierte Kraft der Maschinen.

Bis nächsten Donnerstag sollen die Rückbauarbeiten der 16 eingesetzten Bagger fertig sein – die Art Basel in zwei Wochen soll ungstört über die Bühne gehen können. Dafür legen sich die Arbeiter kräftig ins Zeug und arbeiten bis 1 Uhr in der Früh. (lub)

Erstellt: 01.06.2012, 15:57 Uhr

Artikel zum Thema

Jetzt geht es der Halle 3 an den Kragen

48 Jahre lang empfing die Halle 3 Messebesucher und Partygänger – manchmal sogar Diebesbanden. Nun erlebt sie ihre letzten Tage. Eine Art Nachruf. Mehr...

Nun wird der Messeplatz überbaut

Auf dem Messeplatz hat am Montag die erste Haupt-Bauetappe für den Messeneubau begonnen. In sechs Monaten soll das 32 Meter hohe Mittelstück des neuen Hallenkomplexes gebaut werden. Mehr...

170 Wohnungen im Claraturm

Das Hochhaus bei der Messe soll 96 Meter hoch werden. Der Bebauungsplan zum Turm-Projekt der Architekten Morger und Dettli ist nun öffentlich aufgelegt. Mehr...

Paid Post

Frauen wetteifern um Sex-Dates!

Casual-Dating ist ein Spiel. Zumindest für Simone und ihre Freundinnen, die gegenseitig um Sex-Dates wetteifern. Ihre Spielwiese: die grösste Erotik-Plattform der Schweiz.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Container voll mit Arbeit: Nachdem die Wahllokale geschlossen wurden, werden die Stimmen im Atrium des Raatshauses von Den Haag von Hand gezählt. (20. März 2019)
(Bild: NIELS WENSTEDT) Mehr...