Lastwagenfahrer fährt auf der Autobahn rückwärts

Gleich zwei Autobahn-Geisterfahrer hat die Basler Polizei innerhalb von 24 Stunden aus dem Verkehr gezogen. Ein Lastwagenchauffeur fuhr 500 Meter rückwärts, und ein Autofahrer hat auf der Autobahn gewendet.

Ein Lastwagenchauffeur hielt es für eine gute Idee, auf der Autobahn den Rückwärtsgang einzulegen. (Symbolbild)

Ein Lastwagenchauffeur hielt es für eine gute Idee, auf der Autobahn den Rückwärtsgang einzulegen. (Symbolbild) Bild: Tino Briner

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei Geisterfahrer hat die Basler Polizei auf der Autobahn aus dem Verkehr gezogen: Ein litauischer Lastwagenchauffeur hatte die Ausfahrt zum LKW-Zoll verpasst und war rückwärts gefahren, und ein deutscher Automobilist hatte vor dem Tunnel Schweizerhalle gewendet.

Der 46-jährige Litauer hielt am Dienstag kurz nach elf Uhr am Morgen kurz vor dem A3-Grenzübergang nach Frankreich an und fuhr seinen Laster rund 500 Meter rückwärts zur Ausfahrt. Diverse korrekt fahrende Lenker mussten deswegen brüsk abbremsen und ausweichen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Zudem touchierte das Sattelmotorfahrzeug den Randstein beim Tunnel St. Johann und fuhr auch noch in den Anpralldämpfer bei der Ausfahrt Schlachthofbrücke/Lastwagenzoll. Verkehrspolizisten hielten den Chauffeur an.

Der 73-jährige Deutsche fuhr am Mittwoch gegen vier Uhr früh nach dem Wenden auf dem Überholstreifen der A2 in Richtung Landesgrenze zurück. Mehrere Fahrzeuglenker mussten deswegen ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Grenzwächter hielten den Mann beim Autobahnzoll Weil vor der Ausreise an und übergaben ihn der Polizei.

Beiden Fehlbaren wurde der Führerausweis noch vor Ort aberkannt. Laut Polizei kam es «nur dank viel Glück» nicht zu Unfällen. (amu/sda)

Erstellt: 31.08.2016, 17:02 Uhr

Artikel zum Thema

Geisterfahrer irrt durch Schönthal-Tunnel

Zweimal hat ein Autofahrer im Tunnel Schönthal der A22 bei Frenkendorf am Montagabend sein Auto gewendet. Mehr...

Verkehrsteilnehmer stoppen Geisterfahrer

Baselland Eine Geisterfahrt in Pratteln ist glimpflich ausgegangen: Verkehrsteilnehmer konnten am Freitag gegen 20 Uhr einen 49-jährigen Tunesier stoppen, der im Bereich des Anschlusses Liestal in die falsche Richtung auf die Autobahn A2 fahren wollte. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

BaZ Auktion

Auf zur Schnäpplijagd! Traumreisen und mehr bis zu 50% günstiger. Mitbieten vom 25.11. bis 5.12.17.

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...