Portrait

Lieber ausserhalb als im Fokus

Der in Basel wohnhafte Fotograf Alexander Palacios hat den ersten Preis beim Hasselblad Junior Contest gewonnen – mit dem Bild einer schönen Afrikanerin.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich stehe nicht gern im Mittelpunkt», sagt Alexander Palacios. «Zumindest nicht privat.» Beruflich kann es sich der Fotograf nicht leisten, im Hintergrund zu bleiben, auch wenn er nicht vor, sondern hinter der Kamera steht. Denn wer als Fotograf etwas erreichen will, muss sich vermarkten können. Klinkenputzen ist eine Möglichkeit, um Aufträge einzuholen und die Aufmerksamkeit auf seine Arbeit zu lenken, eine andere ist die Teilnahme an Wettbewerben, und idealerweise der Sieg eines solchen. Alexander Palacios hat soeben den ersten Preis des Hasselblad Junior Contest gewonnen.

«Das ist natürlich wunderbar», sagt der 28-Jährige. Nicht nur des Hauptgewinnes wegen – ein Jahr lang erhält er nun eine Ausrüstung im Wert von 50'000 Franken zur Verfügung gestellt –, den Deutschen freut vor allem die Bestätigung, die er von der Jury erfahren hat. «Was kann mir Besseres geschehen, als wenn grosse Fotografen meine Arbeit gut finden», sagt er. Er sei sehr selbstkritisch, sagt er über sich, und wenn man ihn über seine Arbeiten reden hört, glaubt man ihm. Die Selbstkritik sei auch nötig, wenn man weiterkommen wolle. Denn nur wer seine Schwächen kenne, könne lernen, sie zu überwinden.

Von Frankfurt nach Basel

Alexander Palacios wurde 1982 in Frankfurt am Main geboren und wuchs in einem kleinen Ort nahe der Grossstadt auf. Geld war in der Familie nie im Überfluss vorhanden, und als der damals 20-Jährige im Jahr 2002 das Angebot einer Freundin erhielt, in Frankfurter Clubs Leute zu fotografieren für 50 Euro pro Abend, nahm er das Angebot gerne an. Der Nebenjob machte ihm mehr und mehr Spass, und das Hobby wurde mehr und mehr zum eigentlichen Job. Das Handwerk brachte sich Palacios selber bei, eine Zeitlang stand er auch vor der Kamera, «um den Fotografen ihre Tricks abzuschauen». Noch heute sitzt er nachts lieber vor dem Computer und arbeitet an seinen Bildern, als sich im Ausgang die Nächte um die Ohren zu hauen. «Meine Arbeit ist auch mein Hobby», sagt er.

Seit fünf Jahren wohnt er nun in Basel. «Ein Freund von mir lebte hier», erzählt er, «und mich lockten die Vorzüge der Lage am Dreiländereck, wie auch das in der Schweiz vorhandene Geld. Das klingt leider sehr materialistisch...» Doch tatsächlich sei es leichter, mit seinem Job an einem Ort Geld zu verdienen, wo Geld vorhanden ist. Trotzdem arbeitet er seit Jahren als Personal Trainer, wenn auch heute kaum mehr: «Inzwischen hat sich das Verhältnis zwischen den beiden Jobs umgekehrt, das Personal Training ist mehr zur Freizeitbeschäftigung geworden.»

Flugzeuge und Firmen

Wenn er frei wählen könnte, würde er am liebsten Flugzeuge fotografieren. Oder Flugzeugträger. «Mich fasziniert Grosses, von Menschenhand Gebautes.» Doch noch ist das ein Traum, stattdessen fotografiert er hauptsächlich für Firmenaufträge, für die Clariden Leu Bank etwa, für Cimier Uhren, Coop oder Swiss Textiles. «Mode ist etwas, was mich sehr interessiert», sagt er. Da lasse sich auch einiges machen. Dahinter liege auch ein strategischer Gedanke, doch es wäre falsch zu glauben, dass er gerne nur an Fashion Shows rumhänge – noch wichtiger seien ihm die Leute von nebenan. «Ich will auch nicht hauptsächlich Stars fotografieren, das sagt mir nichts», erklärt er. Dazu sei er zu bodenständig veranlagt.

Die Fotografie, die er für den Hasselblad Contest einreichte, zeigt ein Model von der Berliner Fashion Week. Es sei klar gewesen, dass er dieses Bild einreichen würde, sagt Palacios. Es sei technisch perfekt. Und es berührt. Ganz offensichtlich hat es auch die Jury überzeugt. (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 08.12.2010, 16:28 Uhr

Info

Der Hasselblad Junior Contest wird von der Zürcher Firma Light + Byte organisiert und durchgeführt. Ziel ist es, jungen Fotografinnen und Fotografen die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeit einer Fachjury sowie einem breiten Publikum zu präsentieren. Mehr zum Hasselblad Junior Contest:
> //junior-contest.ch/
Mehr zu Alexander Palacios:
> www.alexander-palacios.com

Paid Post

Ein Ex-Einbrecher packt aus

Der ehemalige Einbrecher Hammed Khamis hat die Seiten gewechselt. Er zeigt exklusiv auf, wie Einbrecher vorgehen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...