Mann stirbt vor Bahnhof SBB

In einem Lieferwagen vor dem Basler Bahnhof wurde ein toter Mann gefunden.

Der Tote wurde in der Güterstrasse beim Bahnhof gefunden (Archivbild).

Der Tote wurde in der Güterstrasse beim Bahnhof gefunden (Archivbild). Bild: Daniel Desborough

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mysteriöser Todesfall in Basel: Kurz nach 14 Uhr hat ein Passant in der Güterstrasse einen regungslos in einem Lieferwagen sitzenden Mann entdeckt. Der ältere Mann sass am Steuer eines Lieferwagen, der auf Höhe des Ausgangs des Bahnhof SBB abgestellt war. Die Türe des Lieferwagens sei offen gestanden, als der Mann gefunden wurde, sagte Kriminalkommissär René Gsell auf Anfrage der BaZ. «Der Passant hat sich bei dem Mann im Auto nach dessen Wohlergehen erkundigen wollen», sagte Gsell. Er habe dann aber feststellen müssen, dass dies nicht geht, und die Sanität alarmiert.

Polizei und Sanität waren kurze Zeit darauf vor Ort. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Todesursache ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft geht jedoch nicht von einem Gewaltdelikt aus. Diesbezügliche Spuren hätte man zumindest auf den ersten Blick keine feststellen können. Weitere Abklärungen der Rechtsmediziner sind im Gange. Die Behörden suchen Zeugen. Die Identität des Opfers ist noch ungeklärt.

Erstellt: 19.04.2018, 15:52 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Wettbewerb

Gratis nach Singapur fliegen

Seit Anfang August fliegt Singapore Airlines auch ab Zürich mit einem neu ausgestatteten Airbus A380. Gewinnen Sie zwei Flugtickets.

Kommentare

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...