Medizinstudium weiterhin mit Numerus Clausus

Trotz Erweiterung der Studienplätze wegen Ärtztemangels ist die Nachfrage für das Medizinstudium nach wie vor zu gross.

Nach wie vor müssen Studienantreter und Studienantreterinnen für das Medizinstudium zuerst einen kniffligen Aufnahmetest bestehen.

Nach wie vor müssen Studienantreter und Studienantreterinnen für das Medizinstudium zuerst einen kniffligen Aufnahmetest bestehen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An der Universität Basel gelten auch für das Studienjahr 2018/19 Zulassungsbeschränkungen für das Medizinstudium. Obwohl das Angebot an Studienplätzen wegen des Ärztemangels landesweit erhöht wird, ist die Nachfrage weiterhin zu gross.

Die Regierungen beider Basel haben die vom Universitätsrat beschlossenen Aufnahmekapazitäten gemäss einer Mitteilung vom Dienstag genehmigt. Vom Numerus Clausus betroffen sind an der Universität Basel neben der Human- auch die Zahnmedizin sowie die Pflegewissenschaft und die Sportwissenschaften.

In der Humanmedizin stehen 2018/19 in Basel für das erste Bachelorjahr 170 Studienplätze zur Verfügung. Dazu kommen 15 Plätze für Studierende der Universität Tessin. Diese verfügt vorerst nur über eine Masterstufe und lässt ihre Studierenden auf Stufe Bachelor in Basel und Zürich studieren.

Für das erste Jahr auf Masterstufe bietet die Universität Basel 200 Plätze an. Ein Teil davon ist erneut für die Universität Freiburg reserviert, die Humanmedizin ausschliesslich auf Bachelorstufe anbietet. Für die Studierenden aus dem Tessin und aus Freiburg wird Basel von diesen Universitäten entschädigt.

Bei der Zahnmedizin hat es 2018/19 an der Universität Basel Platz für 58 Studienanfänger - 32 für das Bachelor- und 26 für das Masterstudium. Zudem kann die Uni Basel bei der Pflegewissenschaft 30 und bei den Sportwissenschaften 100 Studienanfänger aufnehmen. (dou/sda)

Erstellt: 12.09.2017, 15:23 Uhr

Artikel zum Thema

Anmelderekord für das Medizinstudium

Erneut haben sich mehr Personen für ein Medizinstudium angemeldet und müssen nun im Numerus Clausus punkten. Mehr...

Trotz Ärztemangel: Numerus clausus bleibt

An der Universität Basel gelten auch für das Studienjahr 2017/18 Zulassungsbeschränkungen für das Medizinstudium. Mehr...

Numerus Clausus trotz mehr Studienplätzen

Basel Für das Studium der Humanmedizin sowie für Zahnmedizin und Sportwissenschaften gilt weiterhin der Numerus Clausus. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Ist Solarenergie teuer und ineffizient?

Die fünf hartnäckigsten Mythen rund um Fotovoltaikanlagen werden einem Faktencheck unterzogen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Schmucke Brille: Ein Model führt in Mailand die neusten Kreationen von Dolce und Gabbana vor. (24. September 2017)
(Bild: Antonio Calanni/AP) Mehr...