Neulenker zerstört BMW bei Autobahneinfahrt

Ein 21-jähriger Autofahrer verlor auf der Autobahn A2 kurz nach der Einfahrt Wolf die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Brüstungsmauer.

Die Kurve auf der feuchten Fahrbahn nicht erwischt.

Die Kurve auf der feuchten Fahrbahn nicht erwischt. Bild: Polizei BS

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Passiert ist der Unfall am Freitagabend um ca. 21.30 Uhr. Der 21-Jährige fuhr von der St. Jakob-Strasse auf die Autobahn A2. Kurz nach der Einfahrt Wolf habe der Mann auf der feuchten Fahrbahn die Kontrolle über den BMW verloren. Das Auto habe die Brüstungsmauer gerammt und sich um die eigene Achse gedreht, bevor es entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Der Fahrer hatte den Führerausweis erst seit sieben Monaten. Er, ein 20-jähriger Beifahrer und eine 19-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Das Fahrzeug erlitt jedoch einen Totalschaden. Der linke Fahrstreifen der Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs gesperrt werden.

Erstellt: 11.11.2017, 16:40 Uhr

Artikel zum Thema

Neulenker landet auf Tramgleisen

Weil am Rhein (D) Ein 18-jähriger Neulenker aus der Schweiz ist in der Nacht auf Sonntag in Weil am Rhein mit seinem Wagen von der Strasse abgekommen. Mehr...

Fahrausweis nach zwei Wochen wieder weg

Thalheim Ein 18-jähriger Neulenker durfte nach zwei Wochen seinen Fahrausweis schon wieder abgeben. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Wo die Toten ruhen: Anlässlich des Feiertags Eid al-Fitr besuchen Muslime den Friedhof von Nadschaf im Irak, der mit 5 Millionen begrabenen Menschen als grösster der Welt gilt. (16. Juni 2017)
(Bild: Alaa Al-Marjani ) Mehr...