Peter Malama ist tot

Mit Peter Malama ist in der Nacht auf Samstag einer der engagiertesten Basler Politiker der vergangenen Jahre gestorben. Der FDP-Nationalrat erlag einem längeren Krebsleiden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Peter Malama ist in der Nacht auf den 22. September im Alter von 51 Jahren gestorben. Dies hat seine Partei, die Basler FDP.Die Liberalen, am Samstagmittag mit grosser Betroffenheit mitgeteilt. «Malama hinterlässt bei der Basler FDP eine grosse Lücke. Wir werden nicht allein den engagierten, bekannten und beliebten Politiker vermissen, sondern vor allem auch den Menschen Peter Malama», heisst es im Schreiben an die Medien (siehe Box).

Kurz zuvor hatte die «TagesWoche» Malamas Tod vermeldet. Noch vor elf Tagen sprach Malama an der Basler Gewerbetagung auf ergreifende Art und Weise über den Umgang mit seiner schweren Krankheit. Der Politiker litt seit drei Jahren an Krebs. Malama sass von 2005 bis 2009 im Grossen Rat von Basel-Stadt. Seit 2007 sass er zudem im Nationalrat. Malama war während seiner gesamten Berner Amtszeit Mitglied der Sicherheitspolitischen Kommission. Vorübergehend arbeitete er auch in der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur mit. Wegen der Doppelbelastung trat der Liberale bei den Basler Grossratswahlen 2008 nicht mehr an. Im Jahr 2010 schlug ihn die Basler FDP als Bundesratskandidaten für die Ersatzwahl von Hansruedi Merz vor.

Engagement für junge Menschen

Malama, verheirateter Vater dreier Kinder, war lange Jahre Direktor des Basler Gewerbeverbands und setzte sich unermüdlich für das regionale Gewerbe ein – so war er sich vor rund einem Jahr auch nicht zu schade, an der Grenze zu Deutschland Schweizer Einkaufstouristen auf die Situation der lokalen Geschäfte aufmerksam zu machen. In seiner Funktion als Gewerbedirektor habe Malama sich seit Jahren für die KMU und deren Angestellte engagiert, würdigte die FDP Schweiz in einem Communiqué den Verstorbenen. Besonders für die Berufsbildung habe sich Malama engagiert, um jungen Menschen eine Perspektive zu geben.

Die schwere Krankheit habe er nicht fatalistisch hingenommen, sondern um seine Gesundheit gekämpft, schrieb die FDP. Diesen letzten Kampf habe Malama nun verloren. Der FDP trat Malama vor 30 Jahren bei. Im Mai hatte der 51-Jährige angekündigt, keine öffentlichen Termine mehr wahrnehmen zu wollen, um sich einer stationären Krebsbehandlung zu unterziehen. Im Juni hatte er seine Arbeit allerdings wieder aufgenommen und gesagt, er fühle sich fit. (jg/sda)

Erstellt: 22.09.2012, 13:02 Uhr

Artikel zum Thema

Krankheitsurlaub für Peter Malama

Während der kommenden Wochen wird der Gewerbedirektor und Nationalrat aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen müssen. Mehr...

Malama kandidiert nicht für den Basler Regierungsrat

Peter Malama steht der FDP bei den Gesamterneuerungswahlen im Herbst nicht zur Verfügung. Der Nationalrat will sich auf sein Mandat in Bern konzentrieren. Mehr...

Malama ermahnt Einkaufstouristen

Mitglieder des Basler Gewerbeverbands haben am Samstag an der Riehener Grenze Schweizer Autofahrer abgepasst und mit Flugblättern gegen Einkaufstourismus protestiert. Mehr...

Wie die Basler FDP Malama würdigt

«Mit enormem Engagement und Leidenschaft hat sich Peter Malama für Basel-Stadt eingesetzt. Zuerst in jungen Jahren als Vorstandsmitglied des Kleinbasler Quartiervereins der Basler FDP, dann als gewählter Grossrat. Durch sein erfolgreiches Wirken wurde Peter Malama bei den eidgenössischen Wahlen 2007 glänzend in den Nationalrat gewählt (…).

Als erfolgreicher Direktor des baselstädtischen Gewerbeverbandes setzte er sich mit viel Herzblut für die Anliegen des Gewerbes und ihrer Arbeitnehmenden ein. Ein besonderes Anliegen war ihm die Frage nach Lehrstellen für unsere Jugend. (…) Ebenso war ihm die Sicherheitspolitik ein grosses Anliegen. Seinen Einsatz für eine moderne Armee unterstrich er mit seinem Engagement als Oberst im Generalstab.

Seinen Durchhaltewillen zeigte Peter Malama nicht zuletzt als erfolgreicher Marathonläufer. Und auch, als er von seiner schweren Erkrankung erfuhr, gab er nicht auf, sondern stand dazu und kämpfte dagegen an. Leider hat er diesen Kampf heute Nacht verloren. (…) Er wird allen Basler Freisinnigen fehlen. Wir sind sehr traurig.

Peter Malama hinterlässt seine Frau Kathy Malama und drei Kinder. Ihnen sprechen wir in diesem ausserordentlich schweren Moment unser ganz besonderes Mitgefühl aus.»

Kommentare

Die Welt in Bildern

Haben keine Höhenangst: Zwei Fensterputzer haben sich in Tokyo als Hund und Wildschein verkleidet. Die beiden Tiere sind in Japan die Sternzeichen dieses und des nächsten Jahres. (13. Dezember 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...