Stadtgärtnerei määäht weiter

Die tierischen Helfer der Basler Stadtgärtnerei haben ihre Probezeit bestanden. Die Schafe werden auch künftig für die Wiesenpflege eingesetzt.

Die zukünftigen Helfer: Schafe als fester Bestandteil der Wald- und Wiesenpflege.

Die zukünftigen Helfer: Schafe als fester Bestandteil der Wald- und Wiesenpflege. Bild: Florian Bärtschiger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In den vergangenen Jahren setzte die Stadtgärtnerei punktuell probeweise Schafe zur Wald- und Wiesenpflege ein. Die Resultate sind laut Stadtgärtnerei so überzeugend, dass ab diesem Jahr regelmässig Schafe zur Wiesenpflege einsetzt werden sollen.

Je nach Eigenart der Fläche werden die Schafe ein bis zweimal pro Jahr eingesetzt. Um Flurschäden zu vermeiden, grasen die Tiere jeweils nur wenige Tage bis maximal zwei Wochen auf der gleichen Fläche. Dabei kommen ältere Rassen wie zum Beispiel die Skudden zum Einsatz, die auch rauere Nahrung gerne fressen und sich speziell für naturnahe Flächen eignen, da sie die Wiese unregelmässig abgrasen. So bleibe Kleinlebewesen genug Unterschlupf, bis der abgefressene Bewuchs wieder nachgewachsen sei.

Stadtgärtnerei lädt zur öffentlichen Führung

In diesem Sommer sollen Schafe auf den Waldflächen des Friedhofs am Hörnli, an der Wiesenböschung an der Galgenhügelpromenade, auf den Wald- und Wiesenflächen im Margarethenpark, auf der Wiese am Dorenbach und auf den Naturflächen im Nordzipfel des Erlenmattparks den Rasenmäher ersetzen.

Die Stadtgärtnerei lädt am 25. Juli um 17 Uhr zu einer öffentlichen Führung auf den Friedhof am Hörnli ein, für alle die das Geschehen von Nahem begutachten wollen. (dou)

Erstellt: 18.07.2017, 12:19 Uhr

Artikel zum Thema

Das Gundeli bekommt ein neues «Pärkli»

An der Hochstrasse, gegenüber der Uhlandstrasse, soll der Grünraum erweitert werden, wie das Bau- und Verkehrsdepartement mitteilt. Bereits am 27. Februar sollen die Bauarbeiten der Stadtgärtnerei beginnen. Mehr...

223 Basler Bäume werden gefällt

Die Basler Stadtgärtnerei ersetzt 223 alte Bäume mit Jungbäumen. Einige Bäume seien nicht mehr stabil genug. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Karton auf den Augen: Prinz Charles schaut sich den Schaden, welchen die Septemberstürme auf den karibischen Inseln angerichtet haben, durch die Google Brille an. (18. November 2017)
(Bild: Chris Jackson/Getty Images) Mehr...