Basel-

Trickbetrug: Frau erlangt durch Mitleidsmasche mehrere Tausend Franken

Eine 17-Jährige wurde wegen Verdacht des Betruges festgenommen. Mit Hilfe einer Mitleidsmasche gelang es ihr mehrere Tausend Franken von einem Rentner zu erhalten.

Noch ist unklar, ob weitere Personen Opfer ihrer Masche wurden. (Symbolbild)

Noch ist unklar, ob weitere Personen Opfer ihrer Masche wurden. (Symbolbild) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine junge Frau hat am Montag in Basel einen 75 Jahre alten Mann angesprochen und nach einem Job gefragt. Sie gab an, dass sie in der Region wohne und sich momentan in einer akuten Notlage befindet. Des weiteren bot sie an für ihn zu kochen oder putzen, wenn er sie dafür bezahle. Um mehr Mitleid zu erzeugen betonte sie, dass sie ansonsten bald mit ihrem kleinen Kind auf der Strasse sitzt, weil sie mit den Mietzinsen in Verzug geraten sei.

Der Rentner bekam Mitleid mit ihr und erklärte sich dazu bereit, ihr Geld für die ausstehenden Mietzinsen zu geben. Gemeinsam begaben sie sich zu einer Bank und er händigte ihr mehrere Tausend Franken aus. Die Frau gab sich jedoch nicht mit dem Geld zufrieden und meldete sich am darauffolgenden Tag erneut bei dem Mann. Daraufhin wurde der Mann stutzig und meldete den Sachverhalt der Polizei.

Als es zu einem erneuten Treffen kam, konnte die Polizei die junge Frau, welche sich heftig zur Wehr setzte festnehmen. Ausserdem entdeckten sie bei ihr eine grosse Summe Bargeld, was daraus schliessen lässt, dass weitere Personen Opfer dieser perfiden Masche wurden.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich um eine 17-Jährige, welche in Österreich wohnhaft ist.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben ko?nnen bzw. selbst Opfer dieser Betrugsmasche geworden sind, werden gebeten, sich mit der Jugendanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der na?chsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen. (cj)

Erstellt: 07.11.2018, 13:06 Uhr

Artikel zum Thema

Vereitelter Enkeltrick-Betrug

In Aesch konnte eine mutmassliche „Geld-Abholerin“ durch die Polizei festgenommen werden. Mehr...

Starke Zunahme von Enkeltrick-Betrugsfällen

Die Baselbieter Polizei warnt vor Trickbetrügern, die zu immer einfallsreicheren Massnahmen greifen. Mittlerweile geben sie sich bereits als falsche Polizisten aus. Mehr...

Erneut Enkeltrick-Betrüger unterwegs

Baselbiet Im Baselbiet ist es wieder zu mehreren Fällen des Enkeltrick-Betrugs gekommen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Tipps für eine einfache und sichere Tourplanung

Das Smartphone ist auf gutem Weg, die Skitourenplanung zu erobern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Helfer.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Mit geschwellter Brust: Ein Mann aus Indien zeigt bei einem Wettbewerb für die beeindruckendste Gesichtsbehaarung stolz seinen Schnurrbart. Der Wettbewerb fand am Rande des jährlichen Kamel Festivals in der nordindischen Wüstenstadt Pushkar statt. (20. November 2018)
(Bild: Himanshu SHARMA ) Mehr...